CDU-Ratsherr Herbert Jahn legt Amt zum Jahreswechsel nieder

Rat der Stadt

Das Personalrad der CDU in Lünen dreht sich weiter. Der langjährige Ratsherr Herbert Jahn hat sein Amt zum Ende des Jahres 2019 niedergelegt. Eine Nachfolgerin ist bereits gefunden.

Lünen

07.01.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
CDU-Ratsherr Herbert Jahn legt Amt zum Jahreswechsel nieder

CDU-Ratsherr Herbert Jahn hat sein Amt zum Jahreswechsel aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt. © CDU

Gerade einen Monat ist es her, dass die CDU-Fraktionschefin Annette Droege-Middel von Christoph Tölle abgelöst wurde. Andreas Kops hatte sein Ratsmandat zum 1. Dezember an Gerd Hagedorn abgegeben.

Herbert Jahn hat sein Mandat im Stadtrat Lünen zum Ende des Jahres 2019 nach 20 Jahren aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt.

Herzblut gehörte Feuerwehr

10 Jahre lang hatte er den Vorsitz des Ausschusses für Sicherheit und Ordnung inne. Sein Herzblut gehörte dabei immer der Feuerwehr, schreibt die CDU in einer Pressemitteilung. „Der Mann der roten Autos, wie er liebevoll genannt wurde, hatte auch deshalb ein hohes Ansehen bei den Kameraden“, heißt es weiter.

In der Zeit von 2002 bis 2010 stand der ehemalige Remondis-Werksleiter nach acht Jahren als Vorstandsvorsitzender der Ortsunion Lünen-Mitte an der Spitze des CDU-Stadtverbands.

Christiane Krämer tritt Nachfolge an

Jahns Nachfolgerin im Rat wird Christiane Krämer von der Ortsunion Altlünen/Altstadt. Sie ist stellvertretende Vorsitzende im Stadtverband und als sachkundige Bürgerin in den Ausschüssen für Kultur und Soziales vertreten. Auch als Ratsfrau wird sie ihnen weiter angehören. Die CDU freut sich auf weitere gute Zusammenarbeit.

Die CDU bedankt sich bei Herbert Jahn für sein großes und erfolgreiches Engagement und wünscht ihm alles Gute und viel Gesundheit.

Lesen Sie jetzt