Im Stadion Schwansbell wählt die CDU Lünen ihren neuen Stadtverbandsvorstand. © Foto: Günther Goldstein (A)
Stadtverband

CDU Lünen wählt neuen Vorstand im Stadion: Ehemaliger Ratsherr tritt an

Bei der CDU Lünen wird gewählt. Die Mitglieder entscheiden am Freitag (2.7.) im Stadion Schwansbell über den neuen Stadtverbandsvorstand. Für den Vorsitz tritt ein ehemaliger Ratsherr an.

Betroffenheit hatte der Rücktritt des CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Günther Langkau im November vergangenen Jahres ausgelöst. Aus gesundheitlichen Gründen musste er nach fast acht Jahren das Amt des CDU-Chefs niederlegen. Seitdem haben die drei Stellvertreter Annette Droege-Middel, Christiane Krämer und Daniel Pöter die Arbeit kommissarisch weitergeführt.

Am Freitag (2.7.) sind die Mitglieder aus den vier Ortsunionen Altlünen/Alstadt, Lünen-Mitte-Ost, Brambauer und Lünen-Süd um 17.30 Uhr zur Versammlung ins Stadion Schwansbell eingeladen. Im Freien, aber regengeschützt, wählen sie einen neuen Vorstand. Sie entscheiden nicht nur über die Besetzung des Chefpostens, sondern auch über drei gleichberechtigte Stellvertreter sowie weitere Vorstandsmitglieder. Vorher stehen Berichte auf der Tagesordnung.

Als Kandidat für den Vorsitz tritt Dr. Karl Schürmann (66) an. Er ist ein versierter Kommunalpolitiker. Zehn Jahre gehörte er dem Rat der Stadt Lünen an. Von 1999 bis 2017 arbeitete er als Stellvertreter im Stadtverbandsvorstand, in den vergangenen Jahren brachte er sich als Beisitzer ein.

Frauenteam kandidiert in zweiter Reihe

Als mögliche Stellvertreterinnen stellt sich ein Frauenteam mit Annette Droege-Middel, Marie Hirschberg und Christiane Krämer zur Wahl. Für Marie Hirschberg, Kulturförderpreisträgerin der Stadt Lünen, ist das eine neue Rolle. Ihre Mitbewerberinnen haben bereits Erfahrung in Politik und Partei. Auch bei den 18 Kandidatinnen und Kandidaten für die Beisitzer wird es neue Leute geben. Denn die CDU konnte einige junge Mitglieder aufnehmen. „Wir wollen sie in die Arbeit einbinden“, erklärte Annette Droege-Middel.

Zur Mitgliederversammlung hat sich der Kreisvorsitzende Marco Morten Pufke angekündigt. Auch Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, will an dem Abend nach Lünen kommen. Arnd Hilwig, CDU-Bundestagskandidat im Wahlkreis Hamm-Unna II mit den Städten Lünen, Selm Werne und Hamm, ist allerdings aufgrund einer Parallelveranstaltung verhindert.

Grillen und Gespräche

Nach der Tagesordnung soll es mit einem gemütlichen Beisammensein und Gesprächen im Stadion weitergehen. Der Lüner SV Fußball hat sich bereit erklärt, für die Teilnehmer zu grillen. „Wir freuen uns auch über Gäste“, betont Annette Droege-Middel.

Über die Autorin
Redaktion Lünen
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite
Magdalene Quiring-Lategahn

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.