Cappenberger Straße wird Freitag freigegeben - dafür kommt eine Baustellenampel

Straßensanierung

Nach vielen Verzögerungen soll die Sperrung der Cappenberger Straße am Freitag (13.3.) aufgehoben werden. Abgeschlossen ist die Sanierung der Straße aber trotzdem noch nicht.

Lünen

, 12.03.2020, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ab Freitag soll die Cappenberger Straße wieder komplett befahrbar sein.

Ab Freitag soll die Cappenberger Straße wieder komplett befahrbar sein. © Goldstein

Immer wieder hatte sich der Abschluss der Sanierungsarbeiten an der Cappenberger Straße verzögert, nun ist es endlich so weit: Die Bauarbeiten befinden sich kurz vor dem Abschluss und die großräumige Umleitung kann abgeräumt werden.

Seit Februar nur teilweise gesperrt

Ab Donnerstagmorgen (12.03.) wird damit begonnen, die Umleitungsbeschilderung abzubauen, ab Freitagmittag (13.03.) kann die Straße dann wieder durchgängig von Cappenberg bis nach Lünen befahren werden.

Schon seit Anfang Februar war die Cappenberger Straße nun teilweise gesperrt - ursprünglich nur für wenige Tage. Die Aufhebung der Sperrung wurde allerdings immer wieder verschoben, schließlich sogar bis in den März hinein. Nur Anlieger und Linienbusse durften die Strecke zwischendurch befahren, ab Freitag soll das nun auch für alle anderen wieder möglich sein.

Restarbeiten dauern weiter an

Komplett fertig ist die Sanierung aber trotzdem noch nicht: In den nächsten Wochen finden auf der Strecke noch Restarbeiten statt. Zusätzlich muss in Lünen noch der Rad- und Gehweg gegenüber vom Friedhof gepflastert werden.

Auch diese Arbeiten verzögern sich, weil im Gehweg noch Kabel ausgetauscht werden müssen. Dauern soll das Ganze etwa zehn Tage. Währenddessen wird direkt im Baustellenbereich der Verkehr mit einer Baustellenampel geführt.

Lesen Sie jetzt