Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns in seinem Büro - mit einem letzten Blick auf das ehemalige Steag-Kraftwerk. © Claessen, Daniel
Im Video

Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns äußert sich zur Steag-Zukunft

Jürgen Kleine-Frauns wird die Sprengung des ehemaligen Steag-Kraftwerks am Sonntag aus seinem Büro verfolgen können. Im Video sprach er zuvor über die Bedeutung und die Zukunft der Fläche.

Er hat vermutlich den besten Blick auf das Spektakel: Wenn Jürgen Kleine-Frauns im Rathaus an seinem Schreibtisch sitzt, kann er das ehemalige Steag-Kraftwerk erkennen. Am Sonntag wird es weitestgehend verschwunden sein – die Sprengung lässt sich das Stadtoberhaupt natürlich nicht entgehen. Wir haben Jürgen Kleine-Frauns gefragt, welche Bedeutung das Kraftwerk für Lünen hat – und wie die Zukunft der Kraftwerksfläche aussehen soll.

Über den Autor
Redaktion Lünen
Journalist, Vater, Ehemann. Möglicherweise sogar in dieser Reihenfolge. Eigentlich Chefreporter für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen. Trotzdem behält er auch gerne das Geschehen hinter den jeweiligen Ortsausgangsschildern im Blick - falls der Wahnsinn doch mal um sich greifen sollte.
Zur Autorenseite
Daniel Claeßen

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.