Bis 3. Januar kein Zugverkehr zwischen Werne und Dortmund

Stellwerk-Störung bei der Bahn

Ein technisches Problem mit weitreichenden Folgen: Bis zum 3. Januar müssen Bahnreisende auf einen Bus-Notverkehr umsteigen, denn zwischen Werne und Dortmund kann kein Zug fahren.

Lünen, Werne

, 28.12.2018, 17:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bis 3. Januar kein Zugverkehr zwischen Werne und Dortmund

Eine Stellwerkstörung legt den Zugverkehr zwischen Dortmund und Werne lahm. © Bock (A)

Aufgrund einer Stellwerk-Störung werden bis Donnerstag, 3. Januar, keine Regionalzüge auf dieser Strecke fahren.

Wie die Bahn am Freitag mitteilte, ist die Fernsteuerung im Stellwerk in Dortmund-Derne defekt. Um das zu beheben, sei der Einsatz eines Spezialisten notwendig. Daher könnten vor dem 3. Januar die RB 50 zwischen Werne und Dortmund und die RB 51 zwischen Lünen und Dortmund keine Züge fahren.

Bereits am Freitagnachmittag wurden von der Bahn und der Eurobahn ein Bus-Notverkehr eingerichtet. Die Busse fahren zwischen Dortmund und Lüdinghausen und zwischen Dortmund und Werne.

„Diese können leider nicht nach einem festen Fahrplan fahren, da die Busse natürlich länger fahren als die Bahnen“, teilt eine Sprecherin auf Anfrage mit.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Operation „Atlantic Resolve“

Amerikaner bringen Militär über die A2 bei Lünen: Das sagt die US-Armee zum Transport