Unfälle in Lünen

Bei zwei Unfällen in Lünen gab es Leichtverletzte und Sachschaden

Auf der Königsheide und auf der Langen Straße in Lünen krachte es am Montag (13.9.) im Abstand von etwa zwei Stunden. Beteiligt war an einem Unfall auch ein zehnjähriges Mädchen.
Die Polizei musste an einem Nachmittag gleich zu zwei Unfällen ausrücken. © picture alliance/dpa

Auf der Holtgrefenstraße war gegen 17.45 Uhr eine Radfahrerin unterwegs. Die 41-jährige Lünerin fuhr Richtung Osten. Gleichzeitig bog eine 34-Jährige, ebenfalls aus Lünen, mit ihrem Pkw aus der Langen Straße auf die Holtgrevenstraße ab. Dabei übersah sie aus noch ungeklärter Ursache die Radfahrerin. Bei dem anschließenden Unfall im Bereich des katholischen Kindergartens St. Raphael wurde diese leicht verletzt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort ambulant versorgt, wie die Polizei erklärt.

Unfall bei Wendemanöver auf der Königsheide

Bereits zwei Stunden vorher, nämlich gegen 15.40 Uhr, kam es auf der Königsheide in Brambauer zu einem Unfall. Dort fuhr ein Pkw-Fahrer offenbar vom rechten Randstreifen los, um mit einer Wendung auf die Fahrbahn Richtung Brambauer zu gelangen. Zur selben Zeit war ein Motorradfahrer auf der Königsheide in Richtung Lünen unterwegs. Hinter sich hatte der 52-Jährige eine 10-Jährige, beide aus Lünen, als Sozia dabei, die also hinter dem Fahrer saß.

Motorradfahrer und Beifahrerin nur leicht verletzt

Bei dem Wendevorgang kam es dann zu einer Kollision beider Fahrzeuge. Die Sozia wurde dabei leicht verletzt, genau wie der Motorradfahrer selbst. Zum Glück kam es bei beiden nur zu Schürfwunden; daher mussten sie nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.