Bei den Schützen in Nordlünen-Alstedde soll es endlich wieder einen König geben

Schützenfest im Juni

In Nordlünen-Alstedde steigt die Vorfreude auf den Höhepunkt des Vereinslebens, das Schützenfest. Im Juni ist es endlich wieder soweit - nach zwei Jahren ohne amtierenden König.

Nordlünen

29.04.2019 / Lesedauer: 2 min
Bei den Schützen in Nordlünen-Alstedde soll es endlich wieder einen König geben

Die Führungsriege der Schützen Nordlünen-Alstedde bereitet das große Fest vor: (unten v. l.) Oberst Wolfgang Homann, 1. Vorsitzender Armin Gubisch, 1. Geschäftsführer Uwe Kosub, (oben v.l.) Oberstadjutant Christopher Lux, stellv. Vorsitzender Dominik Billeb und stellv. Geschäftsführer Sascha Homann. © Schützenverein

„Der Vorstand trifft sich seit Wochen regelmäßig. Es wird geplant, beraten, organisiert und vorbereitet. Die Spannung steigt“, teilt der Schützenverein mit. Der Holzadler, den wieder der Schützenbruder Klaus Neumann gebaut hat, befindet sich in Obhut des 1. Vorsitzenden Armin Gubisch. Dort verweilt er bis zur Vogeltaufe, die am Sonntag, 19. Mai um 11 Uhr auf dem Grundstück der Familie Gubisch stattfindet. Tradition ist es, dass der Holzvogel den Namen des scheidenden Königs trägt. Da es in diesem Fall jedoch keine Majestät gibt, entschied sich der Vorstand, dem Holzadler den Namen des im letzten Jahr verstorbenen Ehrenoberst, „Berni“, zu geben. Nach dem letzten Schützenfest 2017 war der frischgebackene König Gregor (Merten) noch vor der eigentlichen Krönung zurückgetreten.

Generalprobe beim Obersttag

Schon wenige Tage später, am Samstag, 25. Mai, findet am sogenannten Obersttag auf dem Gelände vom Haus Bössing, Laakstraße 47, die Generalprobe für das bevorstehende Schützenfest mit Auszeichnungen und Beförderungen statt. Hier wird die Probeaufstellung mit Marsch vollzogen.

Vom 20. Juni ( Fronleichnam) bis zum 23. Juni ist es dann soweit: Auf dem Gelände am Gymnasium Altlünen feiern die Schützen aus Nordlünen und Alstedde ihr großes Fest.

Vogelschießen am Feiertag Fronleichnam

Los geht es Donnerstag (Feiertag Fronleichnam) mit dem Vogelschießen. Der Freitag 21. Juni, steht ganz im Zeichen des Zapfenstreichs mit Krönung und Festball. Am Samstagabend ist die gesamte Bevölkerung zur Nachbarschaftsparty mit DJ Stevi Hard und der Band „Fireabend“ eingeladen.

Das Schützenfest erreicht am Sonntag, nach dem ökumenischen Gottesdienst und dem gemeinsamen Frühstück mit der Bevölkerung, mit seinem Festumzug den absoluten Höhepunkt. Der Schützenverein Nordlünen-Alstedde freut sich auf ein rauschendes Fest unter Beteiligung viele Bürgerinnen und Bürger. An allen Tagen ist der Eintritt frei.

Die Termine im Überblick:

Sonntag, 19. Mai, 11.30 Uhr: Vogeltaufe Samstag, 25. Mai, 15.30 Uhr: Obersttag Donnerstag, 20. Juni, ab 14 Uhr: Vogelschießen Freitag, 21. Juni, 17.30 Uhr: Abholung des neuen Königspaares bei Bössing; 18 Uhr Großer Zapfenstreich mit anschl. Krönung; 19.30 Uhr Festball, Königswalzer; ab 20 Uhr Gratulation Samstag, 22. Juni: 20 Uhr Nachbarschaftsparty Sonntag, 23. Juni 9.15 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst, anschließend Frühstück; 14 Uhr Empfang der Gastvereine; 15 Uhr Großer Festumzug
Lesen Sie jetzt