Baustelle an der Gahmener Straße: Arbeiten der Lüner Stadtwerke verzögern sich

dzTriankwasserleitung wird erneuert

Die Erneuerung der Trinkwasserleitung im Stadtteil Gahmen wird nicht planmäßig fertig. Denn die Rohre liegen nicht so gradlinig, wie gedacht. Dadurch muss mehr gegraben werden.

Gahmen

, 22.01.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seit Mitte Oktober ist die Gahmener Straße in Teilen nur einspurig befahrbar. Wer in die Karlstraße möchte, muss einen Umweg fahren. Der Grund dafür ist die Erneuerung der Hauptversorgungsleitung für Trinkwasser. Die 64 Jahre alten Rohre hatten bei einer Prüfung Schäden gezeigt.

Baustelle an der Gahmener Straße: Arbeiten der Lüner Stadtwerke verzögern sich

Wer in die Karlstraße möchte, muss einen Umweg fahren. © Goldstein

Seit dem 28. Oktober 2019 wird an dem 650 Meter langen zweiten Bauabschnitt südlich der Kanalbrücke gearbeitet. Ursprünglich war das Projekt für drei Monate angesetzt. Jetzt wird sich die Fertigstellung auf Anfang April verschieben, wie Jasmin Teuteberg, Sprecherin der Stadtwerke, auf Anfrage mitteilte.

Bürgern fiel Stillstand auf

Bürger hatten zwischenzeitlich Stillstand auf der Baustelle moniert. Der hinge hauptsächlich mit den Feiertagen um Weihnachten und Neujahr zusammen, erklärt Jasmin Teuteberg. Zudem hatte das Tief-und Rohrleitungsbauunternehmen in der zweiten Januarwoche „seine jährliche erforderliche Unterweisung“. Daher hätten in der Zeit die Arbeiten geruht.

Seit dem 13. Januar laufe alles wieder weiter. Doch auch wenn die Witterung so mild bleibt wie bisher, wird sich der Abschluss des zweiten Bauabschnitts auf Anfang April verschieben. Die Verzögerung liege größtenteils daran, dass die Leitungen nicht so gradlinig wie erwartet im Boden liegen. Es war geplant, die neuen Rohre mit einem Durchmesser von 400 Millimetern in die bestehende Leitung von 500 Millimetern einzuziehen. Jetzt würden wohl weitere Öffnungen notwendig werden, sagt Jasmin Teuteberg.

Gesamtprojekt in fünf Bauabschnitten

Insgesamt sollen auf einer Strecke von drei Kilometern die Trinkwasserleitungen in Gahmen erneuert werden. Das hatten die Stadtwerke im Oktober 2019 mitgeteilt. Startpunkt war Am Osterfeld/Feuerbachweg bis zur Gahmener Straße in Höhe Autobahnunterführung. Das Gesamtprojekt ist in fünf Bauabschnitte unterteilt, die rund vier Jahre dauern.

Jetzt lesen

Der erste Bauabschnitt im Bereich Auf dem Osterfeld/Höhe Feuerbachweg bis zur nördlichen Seite der Kanalbrücke Gahmener Straße ist Anfang 2019 fertig geworden. Momentan folgt der zweite Bauabschnitt von 650 Metern südlich der Kanalbrücke.

Zu Bergbauzeiten wurde mehr Wasser verbraucht

Die Trinkwasserleitung stammt noch aus Bergbauzeiten. Damals wurde viel Wasser verbraucht. Da der Wasserverbrauch inzwischen deutlich zurückgegangen ist, können die Leitungen kleiner dimensioniert werden. Während der Arbeiten wird die Trinkwasserversorgung über eine oberirdisch verlegte Ersatzversorgungsleitung sichergestellt.

Der dritte Bauabschnitt wird starten, wenn die erforderlichen internen Planungen abgeschlossen sind, erläutert Jasmin Teuteberg.

Lesen Sie jetzt