Unfall

Auto fährt gegen Ampelmast – Behinderungen auf B236

Bei einem Unfall auf der B236 in Lünen ist ein Auto gegen einen Ampelmast gefahren. Das sorgte für längere Beeinträchtigungen des Verkehrs.
Mehrere Fahrzeuge der Polizei waren am Dienstag bei dem Unfall im Einsatz. © Marie Rademacher

Um 8.02 Uhr am Dienstagmorgen, 2. Februar, war es, als die Polizei alarmiert wurde: Ein Pkw ist am Ende der B236/Dortmunder Straße gegen einen Ampelmast gefahren. Ein anderes Fahrzeug war in den Unfall nicht verwickelt, die Person im Auto wurde nach jetzigen Erkenntnissen leicht verletzt, wie Polizeisprecherin Kristina Purschke von der Polizei Dortmund sagt.

Unfallursache noch unklar

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Klar ist allerdings, dass er nicht folgenlos bleibt. Bei dem Unfall ist der Ampelmast abgeknickt worden, die Anlage ist nun defekt. Einsatzkräfte der Polizei waren bis 11.55 Uhr vor Ort und regelten am Morgen den Verkehr.

Inzwischen hat die Straßenmeisterei eine Absperrung aufgebaut, die linke Abbiegespur ist weiterhin gesperrt, die Beschädigung ist an die ausführende Technikfirma gemeldet, wie die Straßenmeisterei auf Anfrage mitteilt. Wann genau die Ampel wieder funktionstüchtig ist, war am Dienstag noch nicht zu erfahren.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.