Ungebremst aufgefahren: Fahrer und Fahrerin bei Unfall an der Münsterstraße verletzt

Höhe Greif

Zwei Verletzte forderte ein Auffahrunfall am Montagabend (2.9.) auf der Münsterstraße. Die Münsterstraße war während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten in Höhe Oststraße gesperrt.

Wethmar, Werne

, 02.09.2019, 20:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ungebremst aufgefahren: Fahrer und Fahrerin bei Unfall an der Münsterstraße verletzt

Das Archivbild zeigt die Kreuzung Münsterstraße/Oststraße, an der sich der Unfall am Montagabend ereignete. © Peter Fiedler

Zwei Autos sind am Montagabend (2.9,) auf der Münsterstraße in Lünen zusammengestoßen. Fahrer und Fahrerin wurden dabei schwer verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr ein 56-jähriger Lüner gegen 18.40 Uhr auf der Münsterstraße in Richtung Werne. In Höhe der Oststraße bremste er seinen Wagen offenbar ab, um links abzubiegen.

Zweites Auto schob Wagen in den Kreuzungsbereich

Dies erkannte eine hinter ihm fahrende 34-Jährige aus Werne vermutlich zu spät. Sie fuhr nahezu ungebremst auf das Heck des Mazda und schob diesen in den Kreuzungsbereich ein.

Fahrer kamen ins Krankenhaus

Beide Fahrer wurden durch den Zusammenstoß schwer verletzt. Die Lüner Berufsfeuerwehr befreite sie aus ihren Fahrzeugen. Die Fahrerin und der Fahrer wurden zur weiteren Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gefahren.

Münsterstraße während Unfallaufnahme gesperrt

Die Münsterstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme bis 20 Uhr in beiden Richtungen gesperrt. Die Höhe des Sachschadens schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro.

Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Ermittlungen nach Feuer beendet

Nach Großbrand auf Lüner Schäferhof: Sachverständige können Ursache nicht eindeutig klären