Alpakaherde heißt kleinen Hengst willkommen

Mit Video aus Lünen

Lange Hälse und Wuschelfell: Bei den Alpakas auf dem Hof Busemann ist Fohlenzeit. Zum zweiten Mal hat die Herde auf dem Lüner Hof im Abstand von einer Woche Nachwuchs bekommen. Schluss ist damit aber noch lange nicht.

LÜNEN

, 15.06.2016, 05:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Primerose ist neugierig und zutraulich.

Primerose ist neugierig und zutraulich.

Leben kommt in die Kinderstube der Alpakaherde auf dem Hof Busemann: Die Fohlenzeit hat begonnen. Eine Woche alt ist die kleine Stute Fee. Sie hat schneeweißes Fell und schaut auf der Weide schon keck in die Gegend. Gras zupft sie aber noch nicht. Mama Karla gibt ordentlich Milch.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So süß sind die Alpaka-Fohlen auf dem Hof Busemann

Leben kommt in die Kinderstube der Alpakaherde auf dem Hof Busemann: Die Fohlenzeit hat begonnen. Eine Woche alt ist die kleine Stute Fee. Sie hat schneeweißes Fell und schaut auf der Weide schon keck in die Gegend. Gras zupft sie aber noch nicht.
14.06.2016
/
Mama Mala schmust mit ihrem wenige Minuten alten Fohlen.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Fee ist eine Woche alt und schaut schon keck in die Gegend.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Unbeeindruckt von der Kinderstube zupfen die Alpakas der kleinen Herde Gras.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Das kleine Fohlen Fee darf schon auf die Weide.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Primerose ist neugierig und zutraulich.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Lecker, das Gras.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Die erst vor einer Wochen geborene Fee hat schon ein dichtes weißes Fell.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Eine Woche alt ist die kleine Fee.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Sandra Busemann inmitten ihrer Lieblinge.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Schlagworte

Schon das vierte Fohlen von Alpaka Mala

Seit dem 14. Juni gehört auch ein kleiner Hengst zur Generation Nachwuchs. Der hellbraune Junge ist das 4. Fohlen von Mama Mala. Die gibt sich ganz entspannt und wartet geduldig, bis der kleine Kerl auf den Beinen ist. Das gelingt ihm recht schnell. Weil er Hunger hat, sucht er nach der Milch.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So leben die Alpakas auf Hof Busemann in Lünen

Alpakas leben eigentlich in den Anden. Doch seit vier Jahren auch auf dem Hof Busemann in Lünen-Alstedde. Die ersten Oktober-Schneeflocken machen der kleinen Herde nichts aus. Die 23 sanftmütigen Wiederkäuer zupfen die Wiese kurz. Wir haben sie besucht.
14.10.2015
/
Am liebsten sind die Alpakas draußen.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Sie fressen sogar aus der Hand.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Der Schneeregen macht den Alpakas nichts aus.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Viel Platz hat die kleine Herde in Alstedde.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Die kleine Herde bleibt meist zusammen.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Alpakas sind neugierige Tiere.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Nele hat Primrose besonders gern. Sie lässt sich auch streicheln.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Einen offenen Stall haben die Alpakas. Sie können selbst `rein und `raus.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Blick in den Hofladen.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Seife aus dem Keratin eigener Tiere und vieles mehr gibt es im Hofladen bei Busemanns.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Auch Wolle, Oberbetten und Seife aus dem Vlies und Keratin der eigenen Alpakas bietet Sandra Busemann im Hofladen an.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Sandra Busemann mit einem Plüsch-Alpaka in ihrem Hofladen.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Sandra Busemann inmitten ihrer Lieblinge. Ein Leckerchen gibt`s in Form von Mineralien.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Schlagworte

„Mala ist eine richtige Vorzeige-Mama“, freut sich Sandra Busemann, die auf dem Hof in Alstedde seit fünf Jahren eine kleine Alpaka-Zucht betreibt. Bis August sei die schönste Zeit, schwärmt sie. Fünf Fohlen werden noch erwartet. Die Stuten tragen elf bis zwölf Monate. Die beiden Kleinen kamen mit über sieben Kilogramm Gewicht auf die Welt.    

 

Wenige Minuten alt ist der kleine Alpakahengst auf dem Hof Busemann.

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Video am 14. Jun 2016 um 4:12 Uhr

Lesen Sie jetzt