Coronavirus

32 neue Infektionen und ein Dutzend weitere Fälle mit Mutation in Lünen

Das Gesundheitsamt meldet am Donnerstag (8.4.) 32 neue Coronafälle in Lünen. Außerdem wurde die britische Virusmutation in zwölf weiteren Fällen nachgewiesen. Weitere Tote gibt es nicht.
Das Gesundheitsamt meldet am Montag, dass ein 68-jähriger Lüner im Zusammenhang mit Corona gestorben ist. © picture alliance/dpa

Die Zahl der gemeldeten Coronafälle in Lünen steigt auch am Donnerstag (8.4.) weiter. 32 neue Infektionen meldet das Gesundheitsamt. Damit steigt die Zahl aller Fälle seit Beginn der Pandemie auf 4145 Personen. Außerdem gibt es 25 aktive Fälle mehr als bei der letzten Meldung am Mittwoch. Aktuell sind 329 Infektionen in Lünen gemeldet.

In zwölf weiteren Fällen wurde eine Infektion mit der britischen Virusmutation (B.1.1.7) bestätigt. Insgesamt sind es in Lünen bislang 183. Die südafrikanische Mutation (B.1.351) wurde in Lünen bislang nicht nachgewiesen.

Kreisweit keine weiteren Todesfälle

Es gibt aber auch gute Nachrichten: Zwölf Personen mehr sind wieder von der Infektion gesundet. Die Gesamtzahl der Genesenen steigt damit auf 3704. Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona werden in Lünen, wie auch im gesamten Kreis Unna, am Donnerstag nicht gemeldet.

Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis liegt laut Landeszentrum Gesundheit am Donnerstag bei 84,6, Stand 0 Uhr, und bleibt damit unverändert im Vergleich zu Mittwoch. Die lokale Inzidenz in Lünen, auf Grundlage der Meldungen des Gesundheitsamts, steigt nach Berechnungen unserer Redaktion auf 104,2 (Mittwoch: 98,4).

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.