Coronavirus

28 neue Infektionen in Lünen – Lokale Inzidenz steigt wieder stärker

Das Gesundheitsamt meldet am Freitag 28 neue Infektionen in Lünen. Die lokale Inzidenz steigt nach den ruhigen Feiertagen wieder stärker an. Entscheidend ist am Ende die Inzidenz für den Kreis.
Das Gesundheitsamt meldet täglich die neuen Zahlen zum Infektionsgeschehen in Lünen. © dpa

In Lünen meldet das Gesundheitsamt am Freitag (8. Januar) 28 neue Infektionen mit dem Coronavirus. Nach Berechnungen unserer Redaktion steigt die lokale 7-Tages-Inzidenz in der Lippestadt damit auf einen Wert von 191,1.

Sie liegt somit nach den rückläufigen Zahlen über die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel wieder so hoch wie zuletzt am 23. Dezember.

Härtere Einschränkungen in Kreisen und Städten sollen ab einer Inzidenz von 200 beschlossen werden. Dafür ausschlaggebend ist allerdings nicht der lokale Wert in Lünen, sondern die Inzidenz des gesamten Kreises Unna. Laut Landeszentrum Gesundheit liegt die am Freitag, Stand 0 Uhr, bei 122,3.

Zahl der aktiven Fälle sinkt

Die Zahl der aktiven Fälle in Lünen sinkt am Freitag um vier, auf 479 aktuell Infizierte. Das liegt daran, dass seit der letzten Meldung am Donnerstag auch 32 Lüner mehr wieder von der Infektion genesen sind.

Seit Beginn der Pandemie gab es in Lünen 3191 gemeldete Coronafälle, 2645 Personen sind wieder genesen. 67 Menschen in Lünen sind bisher im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Am Freitag gab es keine weiteren in Lünen, wie auch im gesamten Kreisgebiet.

Kreisweit werden derzeit 105 Covid-19-Patienten im Krankenhaus behandelt. Das sind 19 weniger, als noch am Donnerstag.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.