Coronavirus

16 neue Corona-Infektionen und eine weitere Tote in Lünen

Das Gesundheitsamt meldet 16 neue Infektionen mit dem Coronavirus in Lünen am Mittwoch. Eine weitere Lünerin ist im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Die Inzidenzen steigen wieder.
Das Katholische Klinikum Lünen/Werne hat seit zwei Wochen seine Test-Strategie verändert. © picture alliance/dpa

In Lünen gibt es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Eine 72-jährige Frau starb am Dienstag (16. Februar), wie das Gesundheitsamt meldet. Damit steigt die Zahl der Toten seit Beginn der Pandemie auf 101.

Am Mittwoch (17. Februar) gibt es zudem 16 neue Infektionen in der Statistik der Lippestadt. Nachdem die Zahl der aktiven Fälle in den vergangenen Tagen stetig gesunken war, gelten am Mittwoch zwölf Personen mehr aktuell mit dem Virus infiziert. Derzeit gibt es 98 aktive Fälle in der Stadt.

Inzidenzen steigen wieder

Auch die Zahl der Genesenen steigt. Drei Personen mehr als bei der letzten Meldung am Dienstag haben sich von der Infektion wieder erholt. Insgesamt gab es bislang 3580 gemeldete Coronafälle in Lünen, von denen 3381 wieder als gesund gelten.

Die maßgebliche 7-Tages-Inzidenz für den Kreis Unna liegt laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) bei 65,8, Stand Mittwoch, 0 Uhr und damit erneut etwas höher als in den vergangenen Tagen. Durch die 16 neuen Fälle in Lünen steigt auch die lokale Inzidenz in der Stadt wieder an, nachdem sie am Dienstag erstmals seit Monaten unter 50 gefallen war. Nach Berechnungen unserer Redaktion, auf Grundlage der vom Gesundheitsamt gemeldeten Fallzahlen, liegt die Lüner Inzidenz am Mittwoch bei 61,4 und damit wieder deutlich näher an der Inzidenz des Kreises.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.