Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag (10.9.) den Geldautomaten der Sparkasse in Lünen-Süd gesprengt. Daher wird ein neues Wahllokal benötigt. © Goldstein
Bundestagswahl

Nach Sprengung des Geldautomaten: Wahllokal wird aus Sparkasse verlegt

Die Geldautomaten-Sprengung in der Sparkasse Lünen-Süd hat weitere Folgen: Die Filiale kann nicht als Wahllokal genutzt werden. Es wurde eine Lösung gefunden. Auch den Kunden wird geholfen.

In Lünen-Süd hatten am Freitag (10.9.) Kriminelle den Geldautomaten in einer Sparkassenfiliale an der Jägerstraße 36a gesprengt. Das Gebäude wurde dabei stark beschädigt. Für die anstehende Bundestagswahl am Sonntag (26.9.) war die Filiale als Wahlraum für den Stimmbezirk 6081 vorgesehen. Aufgrund des Schadens können die Räumlichkeiten derzeit nicht genutzt werden.

Wahllokal wird verlegt

Stattdessen können betroffene Wählerinnen und Wähler ihre Stimme in der Halte-Stelle Lünen-Süd an der Jägerstraße 44 abgeben. Die Halte-Stelle liegt in unmittelbarer Nähe zur Sparkasse auf der anderen Seite des Bürgerplatzes Lünen-Süd und ist durch eine mobile Rampe barrierefrei erreichbar.

Die Zerstörungen im Inneren der Filiale zeigen, wie stark die Sprengungen gewesen sein müssen.
Die Zerstörungen im Inneren der Filiale zeigen, wie stark die Sprengungen gewesen sein müssen. © Sparkasse © Sparkasse

Betroffen sind insgesamt rund 600 Personen, teilt die Stadt mit. Wer keine Briefwahl beantragt und dadurch bereits Wahlunterlagen erhalten hat, wird von der Stadt per Post über die Änderungen informiert.

Kunden müssen andere Filialen nutzen

Bis die Filiale wieder öffnen kann, müssen die Kunden der Sparkasse Lünen-Süd zu anderen Zweigstellen ihrer Bank gehen. „Dazu können sie jede andere unserer Filialen nutzen“, erklärt Nils Klausen von der Sparkasse. „Egal, ob in Lünen, Selm oder Werne.“ Auch die Mitarbeiter können momentan natürlich nicht an ihrem gewohnten Arbeitsplatz aktiv sein. „Sie sind für die Zeit, bis die Filiale wieder geöffnet ist, auf die Stelle in Horstmar und auf die Hauptstelle verteilt worden.“

Die Sprengung des Automaten erfolgte gegen vier Uhr morgens und riss Anwohner aus dem Schlaf. Die vermummten Täter flüchteten laut Anwohnern mit einem Sportwagen. Im Foyer fand die Polizei später sogar einen weiteren Sprengsatz, der kontrolliert gesprengt werden musste. Die Polizei in den Niederlanden hat mittlerweile einen Verdächtigen gefasst und geht von einer größeren Bande aus. Diese soll für zahlreiche Sprengungen in den vergangenen Monaten verantwortlich sein.

Als Wahllokal kann die Filiale nun nicht genutzt werden.
Als Wahllokal kann die Filiale nun nicht genutzt werden. © Goldstein © Goldstein

Um den Kunden den gewohnten Service zu bieten, hat die Zweigstelle in Horstmar dieselben Öffnungszeiten wie die Hauptstelle. Diese hat Montag bis Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr geöffnet. Montag bis Mittwoch ist von 14 bis 16 Uhr auf, Donnerstag von 14 bis 18 Uhr. Freitags ist nur vormittags geöffnet.

Zeitpunkt der Wiedereröffnung ist noch unklar

Wann die Filiale in Lünen-Süd wieder öffnen kann, kann die Sparkasse noch nicht sagen. „Die Schließfächer werden noch überprüft“, erklärt Klausen. „Wir hoffen, dass wir so schnell wie möglich wieder aufmachen können. Aktuell ist daran aber noch nicht zu denken.“

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Seit über zehn Jahren als freier Journalist tätig und seit einigen Jahren auch für die Ruhr Nachrichten. Ich schreibe gerne über Menschen und ihre Geschichten.
Zur Autorenseite
Tobias Weskamp

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.