Die Jugendherberge Cappenberger See wird viel von Schulklassen besucht. Klassenfahrten sind bis zu den Sommerferien in NRW untersagt. © Lisa Murach (A)
Freizeit

Jugendherberge in Lünen: Mitarbeiter seit über einem Jahr in Kurzarbeit

Zwangspause hat die Jugendherberge Cappenberger See seit März 2020. Obwohl touristische Übernachtungen wieder erlaubt sind, bleibt sie geschlossen. Die Mitarbeiter sind seitdem in Kurzarbeit.

Die Jugendherberge Cappenberger See ist ein beliebtes Ziel von Klassenfahrten. 2019 zählte sie 11.755 Übernachtungen. 33 Prozent der Gäste waren Schulklassen, 41 Prozent Freizeitgruppen. Inzwischen sind zwar touristische Übernachtungen wieder erlaubt, doch die Jugendherberge Cappenberger See zählt zu den zwölf Jugendherbergen, die weiter pausieren müssen. Das teilte Maike Braun, Pressesprecherin des Deutschen Jugendherbergswerks, Landesverband Westfalen-Lippe, auf Anfrage der Redaktion mit.

Die längere Schließung hat damit zu tun, dass Klassenfahrten für Schulen aus NRW bis zu den Sommerferien untersagt sind. Außerdem seien Buchungen von Sportgruppen, Vereinen, Jugendgruppen oder Konfirmationsfahrten aufgrund der Pandemie weggefallen oder storniert worden. „Hinzu kommen weitere Kriterien wie die räumlichen Möglichkeiten zur Umsetzung der Corona-Schutzverordnung“, teilt Braun mit. Dazu zählt die Anzahl der Zimmer mit eigener Dusche und WC oder auch die Größe des Speisesaals.

Der wirtschaftliche Schaden sei immens. Der Landesverband Westfalen-Lippe bewertet die Situation für alle 29 Jugendherbergen. „Durch Beihilfen von Bund und Land, Einnahmen aus Sondernutzungen einiger Jugendherbergen, Maßnahmen wie Kurzarbeit oder Investitionsstopps hoffen wir, die Krise dennoch zu meistern“, so Braun. 450 Beschäftigte der Jugendherbergen Westfalen-Lippe seien seit Frühjahr 2020 in Kurzarbeit.

Über die Autorin
Redaktion Lünen
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite
Magdalene Quiring-Lategahn

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.