Feuerwehr

Ethanol-Kamin löst Wohnungsbrand in Lünen aus: Eine verletzte Person

Die Feuerwehr in Lünen hat am späten Samstagnachmittag ein Feuer in Lünen-Brambauer gelöscht. In einer Wohnung war ein Ethanol-Kamin umgekippt. Eine Frau ist leicht verletzt.
Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr und der Löschzug 5 der Freiwilligen Feuerwehr Brambauer wurden am Samstagnachmittag zu einem Brand in der Kurtstraße gerufen. © Michael Blandowski

Ein umgekippter Ethanol-Kamin hat am Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr in Brambauer ein Feuer ausgelöst. Die Feuerwehr Lünen und die Freiwillige Feuerwehr Brambauer wurden gegen 16.30 Uhr zur Kurtstraße in Lünens größten Stadtteil gerufen.

Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich die Bewohnerin bereits selbst ins Freie retten können. Durch den umgekippten Kamin geriet der Laminatboden der Wohnung in Brand. Der Löschzug 5 der Freiwilligen Feuerwehr Brambauer war als erstes am Einsatzort und konnte das Feuer schnell löschen.

Die Frau erlitt eine leichte Rauchvergiftung und wurde am Einsatzort von Rettungskräften untersucht. Im Anschluss brachte ein Rettungswagen sie ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr war mit rund 30 Einsatzkräften vor. Der Einsatz war bereits um kurz nach 17 Uhr wieder beendet.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.