Benedikt Kuhne (r.), Sportlicher Leiter von BW Alstedde, hat den dritten Neuzugang bestätigt. © Patrick Schröer
Fußball-Bezirksliga

Trotz Verletzung: BW Alstedde gibt weiteren vielversprechenden Neuzugang bekannt

BW Alstedde hat einen weiteren Spieler für die neue Saison verpflichtet. Der Neuzugang soll den Konkurrenzkampf anfachen und das, obwohl er zuletzt mit einer schwierigen Verletzung zu kämpfen hatte.

Bei Fußball-Bezirksligist Blau-Weiß Alstedde hat sich in den vergangenen Tagen das eine oder andere getan. Nach langer Suche konnte der Sportliche Leiter Benedikt Kuhne mit Ilkay Kir und Sercan Bayezit zuletzt die ersten beiden Neuverpflichtungen für die kommende Saison verkünden. Nun hat Kuhne einen weiteren Spieler für BWA gewinnen können, der in der jüngeren Vergangenheit allerdings an einer schweren Verletzung laborierte.

„Führte kein Weg an ihm vorbei“

Nach Mittelfeldspieler Kir und Abwehrmann Bayezit kann BWA nun auch einen neuen Torwart im Kader des Bezirksliga-Teams begrüßen. Mit Louis Busemann rückt ein vielversprechendes Nachwuchstalent von der eigenen A-Jugend zur ersten Mannschaft auf.

„Louis ist hochtalentiert und hat in der Jugend in den letzten Jahren immer eine super Leistung gebracht. Deshalb führte eigentlich gar kein Weg daran vorbei, ihn auch zur ersten Mannschaft dazu zu nehmen“, betont der Sportliche Leiter der Alstedder.

Dabei komme der Sprung von der Jugend in die Bezirksliga für den mittlerweile 19-Jährigen keinesfalls unvorbereitet. Schon vor zwei Jahren habe man mit der Torwart-Hoffnung darüber gesprochen, dass man ihn in Zukunft bei der ersten Mannschaft sehe. Dieser Fall tritt nun in der neuen Saison ein.

Alstedde will auf eigene Jugend setzen

Man werde Busemann am Anfang allerdings auf jeden Fall die notwendige Zeit einräumen, betont Kuhne: „Er hat sich zuletzt das Sprunggelenk gebrochen und ist damit relativ lange ausgefallen, aber er hat nichts verlernt und wir werden ihm die Zeit geben, die er braucht.“

Mit der Verpflichtung des jungen Schlussmannes setzt man bei Alstedde weiter auf den eigenen Nachwuchs. So hat Busemann seit 2009 sämtliche Jugendabteilungen der Blau-Weißen durchlaufen und wird fortan nun das Alstedde-Trikot auch in der Bezirksliga tragen. Ein Vorgang, mit dem sich der Verein auf seinem eingeschlagenen Weg bestätigt sieht. „Es macht uns schon stolz, wenn wir Spieler aus der eigenen Jugend hochholen können. Das ist das, was wir eigentlich wollen“, betont Kuhne.

Über den Autor
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite
Marius Paul

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.