Die SG Gahmen muss sich im Vorstand des Vereins neu aufstellen. © Patrick Schröer
Fußball-Kreisliga A

SG Gahmen hat bereits Entscheidung über Sagculu-Nachfolge getroffen

Der Rücktritt von Musa Sagculu reißt eine Lücke in den Vorstand der SG Gahmen. Der ambitionierte A-Ligist hat sich allerdings auch schon Gedanken über die Nachfolge des 41-Jährigen gemacht.

Nach vier Jahren ist endgültig Schluss. Mit Musa Sagculu verliert die SG Gahmen im Sommer nicht nur ihren zweiten Geschäftsführer, sondern auch einen Verantwortlichen, der zuletzt vor allem im Hintergrund sehr aktiv war. Der Klub hat allerdings schon einen Plan, wie er die Vorstandsarbeit in Zukunft gestalten möchte.

Zwei Personen sollen Aufgaben übernehmen

„Musa hat in den vergangenen Jahren viel für den Verein geleistet und sich jetzt aber dazu entschieden, sein Amt als zweiter Geschäftsführer im Sommer niederzulegen. Wir wissen aber schon, wie wir die Lücke schließen können“, erklärt Hüseyin Tekin, Sportlicher Leiter der SG Gahmen.

Man werde den Posten allerdings nicht Eins-zu-eins ersetzen. Stattdessen setze man in der Zukunft darauf, dass letztlich mehrere Personen die Aufgaben des zweiten Geschäftsführers übernehmen. „Den Posten werden schlussendlich zwei Leute übernehmen, die aktuell noch in unserer Alten Herren aktiv sind“, betont Tekin.

Hüseyin Tekin will keine konkreten Namen nennen

Grundsätzlich habe man für die kommende Spielzeit ohnehin den Plan gefasst, einige Spieler aus der Alten Herren verstärkt in die Vorstandsarbeit einzubeziehen. „Wir werden gucken, inwieweit diese Zusammenarbeit dann wirklich konkret aussehen kann, aber insgesamt wollen wir die Verbindung von Vorstand und der Alten Herren einfach noch intensivieren“, unterstreicht der Sportliche Leiter.

Musa Sagculu wird der SG als Spieler in der Alten Herren erhalten bleiben.
Musa Sagculu wird der SG als Spieler in der Alten Herren erhalten bleiben. © Timo Janisch © Timo Janisch

Welche derzeitigen Spieler aus der Alten Herren aber tatsächlich die Aufgaben von Musa Sagculu übernehmen werden, wollte Tekin unterdessen noch nicht sagen. Es seien zwar Kandidaten vorhanden, eine finale Entscheidung sei allerdings noch nicht gefallen.

Derweil bleibt Musa Sagculu der SG Gahmen auch nach seinem vorzeitigen Ende im Vereinsvorstand erhalten. „Musa hat gefragt, ob er trotz seines bevorstehenden Rückzugs noch weiter als Spieler in der Alten Herren aktiv sein kann und dem steht natürlich nichts im Weg“, so Tekin.

Über den Autor
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite
Marius Paul
Lesen Sie jetzt