Fußball

Schnee-Chaos fordert Tribut und hat Konsequenzen für Lüner Fußballprofis

Die anhaltenden Schneemassen machen auch vor dem Profifußball nicht Halt. Die Wetterkapriolen haben nun auch Auswirkungen für die Lüner Profis und die für das Wochenende geplanten Spiele.
Trotz großer Bemühungen gleichen viele Fußballplätze aktuell eher einer Rodelbahn. © picture alliance/dpa/APA

Vielerorts scheint die Sonne, es sind kaum Wolken am Himmel und aus dem Wohnzimmer heraus erweckt die Umgebung nicht selten den Eindruck einer perfekten Winterlandschaft. Öffnet man allerdings die Haustür, kommen einem eisige Temperaturen entgegen. Das wird sich auch am Wochenende nicht ändern. Deshalb haben die Verantwortlichen der deutschen Fußball-Ligen nun umfassende Maßnahmen ergriffen.

Keine Spiele am Samstag

Der aufgrund der Corona-Pandemie ohnehin durcheinandergewirbelte Spielplan in den deutschen Profi-Ligen wird an diesem Wochenende weiter strapaziert. So beispielsweise auch in der 3. Liga, wo der Lüner Markus Brzenska, aktuell Co-Trainer bei Viktoria Köln, am Wochenende zum Zuschauen verdammt ist.

Die Schneemassen sorgten dafür, dass das für Samstag geplante Heimspiel gegen den SV Meppen aufgrund des unbespielbaren Platzes bereits am Donnerstag abgesagt werden musste.

Das ist allerdings längst kein Einzelfall. Nachdem bereits am vergangenen Wochenende einzelne Partien in den höchsten deutschen Spielklassen aufgrund der Witterungen abgesagt wurden, trifft es an diesem Wochenende zudem auch die gesamte Regionalliga West.

Neue Termine für TSV Steinbach

Alle neun für Samstag angesetzten Partien sind abgesagt. Auch für die Lüner Profis um die Essener Sandro Plechaty und Felix Backszat bedeutet das: spielfrei. Einzig die für Sonntag vorgesehene Partie der U23 von Borussia Dortmund gegen den SC Wiedenbrück war bis zum Freitagmittag noch nicht abgesagt.

Auch Philipp Hanke, Lüner in Diensten des TSV Steinbach in der Regionalliga Südwest, muss am Wochenende auf einen Einsatz verzichten. Sowohl das Spiel des Tabellenführers am Samstag gegen den VfR Aalen auf heimischer Anlage, als auch das bereits auf kommenden Dienstag verlegte Nachholspiel beim FSV Frankfurt werden nicht stattfinden können.

Während noch unklar ist, wann die übrigen Partien mit Lüner Beteiligung nachgeholt werden sollen, wurden die Begegnungen des TSV Steinbach bereits neu terminiert. Das Duell gegen Aalen soll am Mittwoch, 24. Februar, um 14 Uhr angepfiffen werden. Die Partie beim FSV Frankfurt ist für Dienstag, 16. März (19 Uhr), angesetzt.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.