Hand drauf: 18 Spieler haben einem Lüner Bezirksligisten die Zusage für die kommende Saison gegeben. © Günther Goldstein
Fußball-Bezirksliga

Lüner Bezirksligist verlängert mit 18 Spielern auf einen Schlag

Wann und wie es im Amateurfußball weiter geht, ist überhaupt nicht abzusehen. Bei einem Lüner Bezirksligisten haben trotzdem gleich 18 Spieler auf einmal verlängert. Es bleiben drei Fragezeichen.

Obwohl die Wiederaufnahme des Trainings- oder gar Spielbetriebs noch nicht absehbar ist, müssen die Fußball-Verantwortlichen ihre Kader für die kommende Spielzeit zusammenstellen. Ein Lüner Bezirksligist hat nun mit dem Großteil des Kaders verlängert.

Erst in der vergangenen Woche hatten Cheftrainer Frank Bidar und der spielende Co-Trainer Dennis Köse bekanntgegeben, auch weiterhin für den BV Brambauer verantwortlich zu sein. Nun konnte das Duo die Zusage von gleich 18 Akteuren verkünden.

Stamm spielt seit Jahren zusammen beim BV Brambauer

Dazu zählen neben Köse, der auch weiterhin selbst auflaufen wird, der gesamte langjährige Stamm der BVB-Elf. Gemeint sind: Marcel Schaub, Florian Kemna, Bastian Ehrentraut, Lukas Diekmann, Jan Stolzenhoff, Joel Razanica, Ricardo Rimkus, Arkadi Daunhauer, Marcel Bieber und Matthias Klemt.

Auch Andreas Lieder, Juri Lebsack, Ibrahim Hyseni, Sören Dvorak, Mark Fluder, Nahit Tafolli und der eigentlich als Winter-Neuzugang eingeplante Kassim Hammoud haben für die Saison 2021/2022 zugesagt.

Frank Bidar hat fast vom gesamten Kader die Zusage vorliegen.
Frank Bidar hat fast vom gesamten Kader die Zusage vorliegen. © Timo Janisch © Timo Janisch

„Zum jetzigen Zeitpunkt ist das natürlich super. Ich denke, die Jungs haben gemerkt, dass wir den richtigen Weg gehen“, sagt Coach Bidar. Köse ergänzt: „Wir sind von den 18 Jungs absolut überzeugt, fußballerisch und menschlich. Und vor allem überragend, dass die Jungs wirklich so schnell und unkompliziert in diesen schweren Zeiten schon zu diesem Zeitpunkt zugesagt haben.“

Coerdt-Brüder haben noch nicht zugesagt

Noch nicht zugesagt haben die in der Offensive beheimateten Brüder Robin und Kevin Coerdt sowie Torhüter Alexander Ruscher, der in den wenigen Saisonspielen den dort verletzten Marcel Schaub vertrat.

Bidar betont allerdings, dass die Zeichen deshalb nicht auf Abschied stünden. „Wir sind mit allen in Gesprächen“, so Bidar, der seinen Posten im Sommer angetreten war.

Auch auf der Suche nach Neuzugängen befindet sich der BVB derzeit. Bidar habe sich in den wenigen Monaten, die ihm bislang mit der Mannschaft zur Verfügung standen, ein genaues Bild über die Stärken und Schwächen jedes einzelnen machen können. Daraus könne man ableiten, wo in Brambauer noch Verstärkung benötigt wird.

Über den Autor
freier Mitarbeiter
Amateursportler bewegen vielleicht weniger Menschen als die Profis, dafür aber umso intensiver. Sie schreiben die besseren Geschichten - vor allem im Ruhrgebiet. Diese zu erkennen und aufzuschreiben, darum arbeite ich seit 2017 für Lensing Media. Darüber hinaus Handballtrainer im Jugendbereich. Gebürtig aus Lünen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.