Fußball

Ergebnis-Übersicht: Lüner Teams überzeugen nur teilweise in den Testspielen

Am Wochenende haben die Lüner Fußballer einige Freundschaftsspiel bestritten, um sich auf die kommende Saison vorzubereiten. Dabei überzeugten nicht alle Mannschaften.
Pierre Goldhahn, Torhüter bei TuS Niederaden, traf am Testspiel-Wochenende auf seinen Ex-Verein. © Goldstein

Die Lüner Fußballer sind im Moment mitten in der Vorbereitung für die kommende Saison. Am Wochenende fanden einige Freundschaftsspiele statt, um die Form zu testen. Hier gibt es die Übersicht über alle Partien.

VfB Lünen – TSC Eintracht Dortmund 2:1 (0:0)

Die Fußballer des VfB Lünen haben ihr erstes Testspiel der laufenden Saisonvorbereitung erfolgreich bestritten. Am Sonntag besiegte der VfB die A-Junioren des TSC Eintracht Dortmund mit 2:1. Der Lüner Top-Angreifer Tim Gehrmann hatte die Süder nach torlosen ersten 45 Minuten kurz nach der Pause mit 1:0 in Führung gebracht (47.). In der Schlussphase glichen die Dortmunder erst aus (83.), ehe der eingewechselte Andre Richter nur zwei Zeigerumdrehungen später den Siegtreffe erzielte.

BV Lünen – Tus 46/68 Uentrop II 2:3 (0:2)
Eine gute Schlussphase reichte dem BV Lünen am Sonntag nicht aus. Im Testspiel gegen A-Ligist TuS Uentrop II gab es für die Geister eine Niederlage.

Ein hochsommerlicher Sonntag fand für den BV Lünen kein positives Ende. Im Testspiel gegen den TuS Uentrop II setzte es für die Elf von Trainer Marco Fischer eine Niederlage. Trotz starker Schlussoffensive unterlagen die Geister gegen den A-Ligisten aus dem Kreis Unna/Hamm mit 2:3. Späte Tore von Kevin Helmrich und Patrick Ronneburger waren am Ende nur Ergebniskosmetik.

Dabei startete der BV05 zunächst stark in die Partie, kam zu guten Chancen und hatte den Gast im Griff. Mit der Trinkpause kam aber der Bruch im Spiel der Hausherren. „Ich weiß auch noch nicht, was genau da mit der Mannschaft passiert ist“, haderte Marco Fischer nach dem Spiel. In der 34. und 38. Minute war Marvin Gockel zwei Mal zur Stelle und brachte Uentrop mit 2:0 in Führung. „Wir machen es dem Gegner da viel zu einfach und werden zwei Mal eiskalt ausgekontert. Und das nach einer Ecke und einem schlechten langen Ball. Das darf so nicht passieren“, kommentiert Fischer die Situationen.

In der zweiten Halbzeit brauchte der BV Lünen lange, um zurück in die Partie zu finden. Zwar trieb Kapitän Tom Mlinski seine Mannen lautstark an, doch klare Aktionen der Hausherren waren Fehlanzeige. Viel mehr war noch einmal das Auswärtsteam erfolgreich. Julian Ziethmann stellte in der 62. Minute auf 3:0. Da reichte die gute letzte Viertelstunde den Geistern nicht mehr, um die Niederlage zu vermeiden. Helmrich per Freistoß und Ronneburger nach starker Einzelleistung verkürzten noch auf 2:3. Der TuS Uentrop brachte das Ergebnis dann aber über die Zeit.

In der nächsten Woche geht es für den BV Lünen mit einem Test auf fremder Anlage weiter. Bei Westfalia Vinnum soll es besser werden. Torschütze Patrick Ronneburger blickt nach vorne: „Wir wollen auf jeden Fall besser spielen, vorne Druck machen. Die ersten 15 bis 20 Minuten können wir uns zu Herzen nehmen. Wenn wir das über 90 Minuten auf den Platz bringen, dann gehen wir auch als Sieger vom Platz.“

TuS Niederaden – BSV Heeren 1:1 (1:0)

Der TuS Niederaden trennte sich am Sonntag vom BSV Heeren mit einem gerechten Remis. 1:1 hieß es nach 90 Minuten. Für B-Ligist Niederaden war es im zweiten Testspiel gegen einen A-Ligisten das zweite Unentschieden. Bei brütender Hitze neutralisierten sich beide Mannschaften zu Beginn. Niederaden stand gegen den Ball sicher und ließ den Gastgeber aus Kamen nicht zur Entfaltung kommen. Aber genauso gut wie die Niederadener in der Defensive waren, so schlampig präsentierte sich der TuS im Aufbauspiel. Einige individuelle Fehler in der Abwehrkette luden die Heerener zu guten Torchancen ein. Martin Herbort war nach einer halben Stunde zur Stelle und schob an Ex-BSV-Keeper Pierre Goldhahn vorbei zur Führung ein.

Auf der anderen Seite ließen Lukas Goetz und Tobias Müller nach Kontern beste Einschussmöglichkeiten ungenutzt. Nach der Pause präsentierte sich das Spiel offener und beide Mannschaften kamen zu Chancen und guten Kontersituationen. Zehn Minuten vor dem Ende war der eingewechselte Manuel Linz zur Stelle und drückte den Ball nach einer Flanke von Maurice Althoff überlegt am Heerener Schlussmann Justin Eike zum verdienten Ausgleich ins Tor.

Niederadens Co-Trainer Bastian Reinsch, der zusammen mit Kevin Rehkopp den urlaubenden Chefcoach Amel Mesic an der Seitenlinie vertrat, war mit der Leistung seiner Truppe zufrieden: „Das Spiel war am Anfang etwas zerfahren. Wir wollten aus einer gesicherten Defensive heraus spielen und das hat auch geklappt. In der zweiten Hälfte sind wir weiter aufgerückt und waren mindestens gleichwertig, was ja gegen einen A-Ligisten nicht schlecht ist. Am Ende ist das 1:1 gerecht und uns fehlte am Ende ein bisschen die Spritzigkeit.“

BW Alstedde – VfB Waltrop 2:2 (0:1)

Lüner SV – TuS Erndtebrück 4:1 (1:0)

Westfalia Vinnum – BV Brambauer II 3:1 (2:1)

SV Preußen Lünen – FC Dortmund 18 1:2 (0:2)

Westfalia Wethmar – FC Nordkirchen 0:0

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.