Für einen Lüner Klub hat der Corona-Lockdown nicht nur Nachteile. © Nico Ebmeier
Fußball

Bei einem Lüner Klub kehren wegen der Corona-Pause endlich die Spieler zurück

Die Fußballer müssen auch in Lünen weiter pausieren, denn der Corona-Lockdown hält weiter an. Doch das hat nicht nur Nachteile.

Es ist weiter ordentlich still auf den Lüner Fußballplätze. Die Corona-Zahlen steigen, ein Ende ist nicht wirklich in Sicht. Doch die Pandemie hat auch ihre Vorteile, wenn man sie so nennen will, wie ein Lüner Klub zeigt.

Denn die Fußballer müssen sich weiter gedulden, an Trainings- oder Spielbetrieb ist nicht zu denken. „Wir müssen uns anders fit halten“, sagt Christian Hampel, Trainer des Westfalenligisten Lüner SV. Er hat für seine Spieler einen Aufgabenkatalog erstellt, der Einheiten im Ausdauer-, Stabilitäts- und Intervallbereich enthält.

Die Rückmeldung zu diesem Training geben die Spieler. Hampel: „Wir arbeiten mit Apps. Das läuft im Großen und Ganzen gut. Personell sieht es schon besser aus. Von den Verletzten sind zum Beispiel Noel Lahr, Gianluca Reis und Phil Rosenkranz wieder im Lauftraining. Nach und nach sind wieder alle dabei, bis auf Kapitän Matthias Drees.“ Damit wird mit „Matze“ nach dessen Kreuzbandriss noch bis ins Frühjahr einer der wichtigsten Stammspieler ausfallen.

Die sonst üblichen Wechsel zur Winterpause sind derzeit kein Thema. Der Coach: „Wenn unsere Verletzten alle zurückkommen, sind diese ja wie Neuzugänge für uns. Wie es in Corona-Zeiten weitergeht, ist nicht abzusehen. Mit Co-Trainer Marcus Reis werde ich dann beraten, wie wir weiter machen.“ Hampel genießt, wie viele andere auch, einmal die Zeit fast ohne aktiven Fußball: „Es ist relativ ruhig. Aber die Baumärkte und Möbelhäuser sind voll. Auch ich renoviere zu Hause.“

Dennoch bleibt die Verletztenliste beim LSV lang: Jörg Lemke (Achillessehne), Mohammad Alokla (noch ein Spiel Sperre), Sascha Ernst (Meniskus), Marius Kröner (Adduktoren), Noel Lahr (Muskelbündelabriss), Meris Memic (keine Ausreise aus Bosnien), Gianluca Reis (Adduktorenprobleme und Muskelbündelriss), Matthias Drees (Kreuzbandriss) und Phil Rosenkranz (Mittelfuß) fallen aus.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.