Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wulfen gibt sich im Pokal keine Blöße

Basketball

Zu einer klaren Angelegenheit wurde das Erstrunden-Spiel der Regionalliga-Herren des BSV Wulfen im WBV-Pokal. Beim Landesligisten DJK Lette setzten sie sich am Sonntagabend souverän mit 105:37 durch.

WULFEN

von Von Andreas Leistner

, 30.08.2015

WBV-Pokal Männer DJK Lette - BSV Wulfen 37:105 (19:45)

Trainer Maik Berger hatte schon andere Pokalauftritte seines Teams gesehen: „In den vergangenen Jahren haben wir uns bisweilen ja auch gegen unterklassige Gegner mal schwer getan. Aber davon konnte diesmal erfreulicherweise keine Rede sein.“

Bergers Spieler gingen mit der vom Trainer geforderten Intensität zur Sache und setzten die Gastgeber um deren Spielertrainer Steffen Hummelt von Beginn an unter Druck und sorgte für klare Verhältnisse.

Nach der Letter 2:0-Führung hieß es zum Ende des ersten Viertels 29:9 für Wulfen, zur Pause war der Drops beim 45:19 endgültig gelutscht und Maik Berger konnte taktische Varianten in Angriff und Verteidigung testen.

Auch die beiden Rekonvaleszenten Philipp Günther und Tim Gorontzi konnten nach überstandenen Blessuren wieder behutsam eingebaut werden. „Die beiden haben sich noch ein wenig zurückgehalten“, berichtete der Wulfener Trainer, der sie aber in sein generelles Lob einschloss: „Jeder hat heute seinen Job gut gemacht.“

Und Steffen Hummelt? Der Ex-Wulfener tat, was er immer tut: Er traf gegen seine früheren Teamkollegen drei Dreier.

BSV:  Günther, Winck (2), Marquardt (9/1), Nasarre (23), Gashi (4), Gorontzi (12/2), Brown (8), Nieswand (7/1), Letailleur (20/2), Vadder (16), David (4).