Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Voss greift nach dem Titel

Fight Night der Workers Hall

Zehn Wochen Vollgas, zweimal täglich Training: Kondition, Ausdauer, Kraft. Die Grundlagen sind gelegt, der Boden für den ersten großen Titel bereitet. Bei der Fight Night am 28. April will der 20-jährige Tobi Voss die Deutsche Meisterschaft im K1 gewinnen.

DORSTEN

von Von Tobias Nordmann

, 19.04.2012
Voss greift nach dem Titel

Tobias Voss (3.v.l.) freute sich wie alle Dorstener Kämpfer auf das Heimspiel am 28. April.

Doch mit Femi Dadzie wartet ein Gegner, der sich bereits international einen Namen gemacht hat. Er ist ebenfalls erst 20 Jahre alt. Aber im Gegensatz zu seinem Herausforderer aus Dorsten hat sich der Berliner bereits nationale und internationale Ehren verdient. Dreimal wurde er Deutscher Meister, einmal Europameister. „Femi ist ein echter Prüfstein“, sagt Workers-Hall-Chef Sebastian Louven. Er ist der Trainer des talentierten Dorsteners. Eine Prognose, wie der Kampf ausgeht, wagt er nicht. Nur soviel: „Femi wird den Tobi nicht umhauen. Wenn wir verlieren, dann nach Punkten. Das Publikum kann sich auf einen extrem harten Kampf freuen.“ Voss selbst fühlt sich von seinem Trainer gut vorbereitet. „Ich freue mich auf den Kampf“, sagt er. Der Titelkampf soll der Höhepunkt der langen Fight Night werden. Der erste Gong für die Auseinandersetzung der beiden 20-Jährigen wird etwa gegen 23 Uhr ertönen. „Aber das hängt natürlich davon ab, wie lange die anderen Kämpfe dauern“, sagt Louven. Sieben Thai-Boxer aus seinem Stall werden sich der nationalen Konkurrenz stellen.

Und die hat es in sich. Louven hat zahlreiche namhafte Kämpfer aus der Szene nach Dorsten gelockt. Ganz besonders hat er sich über die Zusage von Nicolay Falin gefreut. Der Dortmunder ist ein absolutes Schwergewicht – und das gleich im doppelten Sinn. Rund 100 Kilo bringt er laut Steckbrief seines Klubs „Fight Lounge“ auf die Waage. Diese Masse setzt der 31-Jährige immer wieder gekonnt ein. Selbst in der koreanischen Hauptstadt Seoul hat er Titel errungen. „Er ist einer der absoluten Stars der Szene. Ich freue mich, dass er in Dorsten kämpft“, sagt der Organisator. Falins Gegner ist der Hamburger Kevin Klinger, ebenfalls hoch dekoriert mit Deutschen und Europameisterschaftstiteln. Insgesamt 20 Kämpfe stehen am 28. April in der Juliushalle auf dem Plan. Das erste Duell beginnt um 18.30 Uhr. Karten sind in verschiedenen Kategorien zu bekommen. Die günstigsten Tickets kosten 19 Euro und sind in der Workers Hall, Gelsenkirchener Straße 37, erhältlich. Bestellungen: Tel. 02362/ 952774. 

Lesen Sie jetzt