Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jason Osborne ist "Dorstens Sportler des Jahres 2013"

Sportlerehrung in Dorsten

Ruderer Jason Osborne ist „Dorstens Sportler des Jahres 2013“. Bei der Sportlerehrung des Stadtsportverbandes und der Stadt Dorsten wurde der 19-jährige Wulfener am Freitag als Nachfolger von Judoka Lena Wilkes ausgezeichnet.

DORSTEN

von Von Andreas Leistner

, 17.01.2014
Jason Osborne ist "Dorstens Sportler des Jahres 2013"

Applaus, wem Applaus gebührt: Jason Osborne (r.) nahm den Glas-Pokal für »Dorstens Sportler des Jahres 2013« aus den Händen von SSV-Chef Helmut Winkler (l.) und Sportredakteur Andreas Leistner (M.) entgegen.

Bei der Wahl, die der Stadtsportverband Dorsten zusammen mit der Sparkasse Vest Recklinghausen und der Dorstener Zeitung veranstaltet, hatten die Leser der Dorstener Zeitung den späteren Sieger zusammen mit Rudererin Charlotte Reinhardt vom RV Dorsten und Tennisspieler Ruben Angrick vom Dorstener TC unter die letzten Drei gewählt. Eine Jury entschied sich anschließend für Osborne.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Sportlerehrung 2013 in Dorsten

Mehr als 600 Dorstener kamen zur Sportlerehrung 2013 in die Juliushalle. Sportler des Jahres 2013 in Dorsten wurde Ruderer Jason Osborne.
18.01.2014
/
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
Ruderer Jason Osborne ist "Dorstens Sportler des Jahres 2013". Jetzt wird sein Nachfolger gesucht.© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
© Foto: Joachim Lücke
Schlagworte Dorsten

Der neue „Sportler des Jahres“ war 2013 je einmal Deutscher Meister und Vizemeister geworden. Bei der U23-Weltmeisterschaft im österreichischen Linz war er zusammen mit Partner Moritz Moos im Leichtgewichts-Doppelzweier souverän zum Titel gerudert. In seinem ersten Senioren-Jahr schaffte Osborne zudem auf Anhieb die Qualifikation zur Weltmeisterschaft der Männer in Korea. Im Leichtgewichts-Doppelvierer gewann er gleich Silber.

Neben dem „Sportler des Jahres“ wurden am Freitagabend viele andere Dorstener Athleten und Funktionäre für ihre Leistungen der vergangenen zwölf Monate geehrt. Der Talent Award für besonders hoffnungsvolle Nachwuchstalente ging an die U11-Basketballerinnen des BSV Wulfen, die in ihrer Altersklasse Westdeutscher Vizemeister geworden waren. Für seine jahrzehntelangen Verdienste um den Schießsport in Dorsten wurde der Holsterhausener Manfred Gwosdz mit dem Ehrenpreis des Dorstener Sports ausgezeichnet.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Party des Sports in Dorsten

Nach der Sportlerehrung wurde in der Juliushalle weiter gefeiert. Die Band "Valentino" sorgte für Stimmung bei der Party des Sports.
18.01.2014
/
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Die Partyband "Valentino" heizte den Sportlern prächtig ein.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Dorstens Sportler gaben alles bei der Party des Sports. Manch einer bewies erstaunliche konditionelle Fähigkeiten.© Foto: Ralf Pieper
Schlagworte Dorsten

Schlagworte: