Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dorsten und Wulfen wollen ruhiges Weihnachtsfest

Basketball

Es kann ein friedliches drittes Adventswochenende werden für die Regionalliga-Herren der BG Dorsten und des BSV Wulfen. Gewinnen sie ihre Partien in Ronsdorf und Salzkotten, dann gehen sie mit einem beruhigenden Polster auf die Abstiegsränge in die Winterpause. Verlieren sie aber, dann wird aus der Adventskerze schnell ein Alarmfeuer.

DORSTEN / WULFEN

von Von Andreas Leistner

, 12.12.2014

Sa. 20 Uhr, Sportzentrum Süd, Jung-Stilling-Weg 45, 42349 Wuppertal. Nach gutem Saisonstart und Siegen über Dorsten und Wulfen sind die Ronsdorfer inzwischen nach sechs Niederlagen in Serie auf den vorletzten Platz abgerutscht. Die Wuppertaler hatten Verletzungssorgen und auch vergangene Woche in Wulfen schien ihr Spielertrainer Gordon Geib nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. Geib, früher bei Bayer Leverkusen in der 1. Bundesliga am Ball, ist Dreh- und Angelpunkt der Deutschen Turnerschaft und glänzt sowohl als Werfer wie auch als Passgeber.

Sa. 18.30 Uhr, Hederauenhalle, Upsprunger Str. 69, 33154 Salzkotten. In der Salzkottener Hederauenhalle lässt sich vor der Neuauflage dieses Regionalliga-Klassikers kein Favorit ausmachen. Wulfen hat das Hinspiel in eigener Halle zwar relativ sicher 92:79 gewonnen. Damals hatte Salzkotten aber noch Verletzungsprobleme und inzwischen verstärkte sich der TV auch noch mit einem Amerikaner. Daryl Arnold jr. kommt heute erstmals für die „Sälzer“ zum Einsatz.