Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Halle der Kia-Baumann-Arena war bei einer Fight Night schon voller. Dennoch sprach Veranstalter Sebastian Louven von einem „vollen Erfolg“, bei dem die heimischen Boxer überzeugten.

von Niklas Berkel

Dorsten

, 25.11.2018 / Lesedauer: 3 min

Die Dorstener Fight Night war ein voller Erfolg“, stellte der Veranstalter Sebastian Louven nach einem langen Abend fest. Auch wenn weniger Zuschauer als im vergangenen Jahr kamen, war Louven mehr als zufrieden. Besonders die Kämpfe seiner Sportler aus der Workers Hall haben ihm imponiert. Zu nennen wären die Brüder Ibrahim und Mohammed Ali Eke, Marcel Hesker, der seine Karriere mit einem Sieg beendete, Alexander Schürhoff − und natürlich Joel Banaschewski. Der sich nun Weltmeister nennen darf.


Jetzt 14 Tage kostenfrei testen

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich und schon können Sie weiterlesen. Keine Angst vor versteckten Kosten. Der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden