Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BG Dorsten gewinnt schwaches Derby

Basketball

Die BG Dorsten hat am Samstagabend den zweiten Derbysieg der Saison gefeiert. Beim BSV Wulfen setzten sich die Schützlinge von Trainer Ivan Rosic nach einem zerfahrenen Spiel mit 75:71 durch.

WULFEN

von Jan Große-Geldermann

, 10.01.2015
BG Dorsten gewinnt schwaches Derby

Wulfens Gael Hulsen (am Ball) im Zweikampf mit Dorstens Top-Scorer Matt Devine (l.).

Die rund 900 Zuschauer in der Wulfener Gesamtschulhalle sahen eines der schwächsten Derbys der vergangenen Jahre, entschädigt wurden sie aber mit einer spannenden Schlussphase. Im ersten Spiel nach dem Abgang von Center Philipp Mazur musste der BSV Wulfen am Samstag noch einen weiteren schweren Ausfall verkraften: Aufbauspieler Philipp Günther meldete sich krank ab.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BSV Wulfen - BG Dorsten

Im Derby in der Basketball-Regionalliga setzte sich die BG Dorsten vor rund 900 Zuschauern in der Wulfener Gesamtschulhalle mit 75:71 beim BSV Wulfen durch.
10.01.2015
/
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
Wulfens Gael Hulsen (am Ball) im Zweikampf mit Dorstens Top-Scorer Matt Devine (l.).© Foto: Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
Schlagworte Dorsten

So kam der schwache Wulfener Start (2:10/5.) nicht überraschend. Die Wulfener Fans befürchteten Schlimmes, doch die BG Dorsten verspielte die 23:12-Führung nach dem ersten Viertel schnell. 33:30 stand es aus Dorstener Sicht in Minute 18 nur noch. Bis zur Halbzeit zogen die Gäste aber wieder auf 42:32 weg. Die Pause tat den Dorstenern aber nicht gut, während die Wulfener fehlende Klasse mit viel Leidenschaft ausglichen und wieder bis auf einen Zähler herankamen (46:47/25.). Die BG konnte sich bis zur Viertelpause zwar wieder etwas absetzen (60:52), doch die Kontrolle über die Partie hatte Dorsten längst verloren.

Im letzten Viertel verkürzte Gael Hulsen für den BSV auf 68:70, doch erneut gelang der Ausgleich nicht. Nachdem Chris Brown 22 Sekunden vor dem Ende für Wulfen zum 71:72 getroffen hatte, behielt Andrius Mikutis an der Freiwurflinie die Nerven - 74:71 für Dorsten. Beim letzten Wulfener Angriff ging der Dreier-Versuch daneben, ehe erneut Mikutis per Freiwurf den Endstand herstellte. Beim BSV Wulfen waren Chris Brown und der Ex-Dorstener Christian Marquardt mit je 20 Punkten die besten Werfer, bei der BG stach Matt Devine mit 26 Punkten und vier Dreiern heraus.

Schlagworte: