Zweiter Sieg infolge sorgt für starken Saisonstart beim TV Werne

dzVolleyball: Oberliga

Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne haben einen Lauf. Gegen die DJK Datteln konnten sie sich den zweiten Sieg in Folge sichern und damit einen sehr guten Saisonstart krönen.

von Juri Kollhoff

Werne

, 05.10.2020, 11:10 Uhr / Lesedauer: 2 min


Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne haben ihren guten Saisonstart mit einem weiteren Sieg untermauert. Letztlich setzte sich der TV Werne gegen den Gegner DJK Datteln souverän 3:1 durch, auch wenn die Partie insgesamt lange auf der Kippe stand.

Damen Oberliga
TV Werne – DJK Datteln 3:1 (25:20, 25:27, 25:21, 25:16)

Einen Bärenanteil an dem Sieg hatte Anna Jäger, die den dritten Satz nach 16:21-Rückstand fast im Alleingang drehte und mit einer überragenden Serie von neun Aufschlägen in Folge mächtig Druck machte.

„So eine Serie hat man nicht häufig, aber heute habe ich die Bälle einfach richtig gut getroffen“, sagte Anna Jäger sehr zufrieden mit dem Spiel. „Genau zur richtigen Zeit. Wenn das in den nächsten Spielen dann auch so bleibt, sind wir natürlich alle froh.“

Zuvor hatte der TV Werne den ersten Satz zwar für sich entscheiden können, dann glitt ihm das Spiel jedoch langsam immer weiter aus der Hand. Nach dem knappen zweiten Satzverlust hatten die Werner Damen einige große Probleme zurück ins Spiel zu finden und an ihre Leistungen anzuknüpfen.

„Wenn wir den dritten Satz nicht drehen, dann verlieren wir an so einem Tag auch das Spiel. Zum Glück ist es so weit nicht gekommen“, sagte Trainer Bronek Bakiewicz nach der Partie. „Im vierten Satz hat unser Block endlich besser funktioniert und prompt gewinnen wir ganz ungefährdet.“ Sehenswert war außerdem auch das Zusammenspiel von Zuspielerin Jenny Böttger und Mittelblockerin Jana Reininghaus, die immer wieder mit Überkopf-Einbeinern für einige Punkte sorgte.

Mit sieben Punkten ist der Saisonstart für die Werner Volleyballerinnen vollkommen geglückt. Damit hätte nach der miserablen vergangenen Spielzeit wohl niemand gerechnet. Der TV Werne gehört nach drei Spieltagen zur Spitzengruppe der Oberliga. Am Sonntag kommt es dann für den Oberligisten zum ersten richtigen Härtetest, wenn die Werner Volleyballerinnen auf den noch ungeschlagenen VV Schwerte trifft.

TV Werne: Böttger, Haverkamp, Reininghaus, Struwe, Budde, Jäger, Trilken, Patzdorf, Grewe, Kablitz, Bergmann, Rottmann

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Im ersten Spiel der neuen Saison setzte es für die WSC-Volleyballer eine deutliche Niederlage - zu erwarten nach einer turbulenten Vorbereitung. Auch das zweite Spiel könnte schwierig sein. Von Juri Kollhoff

Lesen Sie jetzt