WSC-Abgang Hasan Bastürk: „Ich gönne den Jungs den Aufstieg“

dzWerner SC

Bereits nach einem halben Jahr verlässt Hasan Bastürk den Werner SC wieder und geht zum TuS Bövinghausen. Auch wenn es nur kurz war - er hat sich sehr wohl gefühlt, berichtet der Verteidiger.

Werne, Bövinghausen

, 21.04.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Erst im Winter war Hasan Bastürk vom Westfalenligisten BSV Schüren zum Landesligisten Werner SC gewechselt. Nach einem halben Jahr zieht es ihn nun bereits wieder zurück in den Dortmunder Raum, wo er beim Landesligisten TuS Bövinghausen anheuert. Sportredakteurin Johanna Wiening sprach mit ihm über die Gründe, seine Zeit in Werne und seine Ziele bei seinem neuen Verein.

Die wichtigste Frage zuerst: Bist du gesund?

Gottseidank geht es mir gut, danke.

Für dich war es ja jetzt ein kurzes Intermezzo in Werne - du bist erst im Winter gekommen. Wie kommt es dazu, dass du den WSC schon wieder verlässt?

Ich werde bald beruflich nach Essen versetzt, deswegen muss ich Richtung Essen ziehen. Dann würde ich das zeitlich nicht mehr schaffen, nach Werne zu kommen.

Jetzt lesen

Hast du dich denn trotz der kurzen Zeit wohl gefühlt in Werne?

Ich habe mich sehr wohl gefühlt in Werne. Einige Spieler wie zum Beispiel der Yannick Lachowicz und der Tanne (Chris Thannheiser, Anm. d. Red.) schreiben mir auch öfters privat.

Du hast zu Beginn deiner Zeit beim Werner SC mal gesagt, dass du in der Mannschaft viel Potential siehst. Was traust du der Mannschaft denn in Zukunft noch zu?

Die Jungs können alle sehr guten Fußball spielen und kämpfen. Ich gönne ihnen wirklich sehr, dass sie den Aufstieg schaffen.

Jetzt lesen

Nach einem halben Jahr Werne geht es für dich zurück in den Dortmunder Raum - du gehst zum Landesligisten TuS Bövinghausen. Warum hast du dich für den Verein entschieden?

Weil ich wahrscheinlich nach Lütgendortmund ziehen werde, werde ich eine kurze Anfahrt bis zum Platz in Bövinghausen haben. Außerdem ist mein alter Trainer (Dimitrios Kalpakidis, Anm. d. Red.) aus Schüren auch gleichzeitig mein Arbeitskollege und jetzt Trainer in Bövinghausen.

Jetzt lesen

Was sind deine persönlichen Ziele, wenn du in Bövinghausen startest?

Ich möchte natürlich gerne viel mehr Spielzeit haben, außerdem würde ich gerne in die Westfalenliga aufsteigen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt