Wernes Handballer hadern zum Saisonauftakt mit den eigenen Fehlern

Handball: Ergebnisse

Die beiden Handball-Teams des TV Werne verlieren zum Auftakt der Ligen ihre ersten Saisonspiele. Eigene Fehler sorgten für die Niederlagen beider Mannschaften.

Werne

, 15.09.2019, 22:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wernes Handballer hadern zum Saisonauftakt mit den eigenen Fehlern

Sarah Stengl konnte die TVW-Niederlage gegen den Bochumer HC nicht verhindern. © Döring


Damen-Landesliga 3
TV Werne - Bochumer HC 23:26 (10:10)

Es war eine sehr ausgeglichene Partie zwischen dem Bochumer HC und den Landesliga-Damen des TV Werne. Trotzdem verloren die TVW-Damen am Ende mit drei Toren. So richtig erklären konnte sich das TVW-Trainerin Beate Przybilla im Nachhinein auch nicht: „Das ist eine gute Frage.“ Vor allem in der ersten Halbzeit wechselten sich die Führungen der beiden Teams regelmäßig ab und es fand eine ausgeglichene Partie in der Sporthalle im Lindert statt. Das 10:10 zur Pause war leistungsgerecht.

In der zweiten Hälfte bekam der Bochumer HC leichte Feldvorteile, wusste seine Chancen zu nutzen und spielte sich eine Führung in Werne heraus. „Es gab ein, zwei Situationen, wo wir die Chance zum Kontern haben und dann springt uns der Ball weg und wir kassieren das Tor“, erklärte Przybilla. Im Anschluss führte der Bochumer HC dann mit drei Toren. Eine Führung, die der TVW bis zum Ende nicht brechen konnte. „Wenn wir das Tor vorne machen, sind wir auf ein Tor ran, dann kann das Spiel auch anders ausgehen.“

Herren-Bezirksliga Hellweg
HC Heeren-Werve - TV Werne 34:29 (18:13)

Ein schwieriges Auftaktprogramm gab es für die Bezirksliga-Herren des TV Werne mit dem HC Heeren-Werve aus Kamen. Bereits zur Halbzeit liefen die Werner einem Rückstand von fünf Toren hinterher. Mitausschlaggebend für die Niederlage, wie TVW-Coach Axel Taudien erklärte: „Zur Halbzeit lagen wir bereits mit fünf Toren zurück. Immer wieder, wenn wir dran waren und Chancen hatten zurückzukommen, haben wir diese verworfen.“ Taudien spielte damit auf einige Einwurfmöglichkeiten und Siebenmeter an, die sein Team vergab.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt