Wer war der coole Junge beim Werner Stadtlauf, der immer als Erster im Ziel war?

dzWerner Stadtlauf

Der Werner Stadtlauf hatte einiges zu bieten. Tausende Zuschauer, starke Läufer, viele glückliche Gesichter und sogar optimales Wetter wurde den Veranstaltern beschert.

Werne

, 18.06.2019, 11:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei jedem Lauf gab es dabei einen Jungen, der jeden Lauf von vorne bis hinten angeführt hat. Beim Start der Erste gewesen, im Ziel der Erste gewesen. Dabei sogar noch extrem lässig und cool ausgesehen. Eine extrem auffällige Sonnenbrille trug er und war von keinem anderen Läufer einzuholen.

Fuhr allen auf seinem Mountainbike davon

Es handelte sich dabei um Julius Harling, der auf seinem Mountainbike allen davon fuhr. Denn: Julius war Streckenweiser des Werner Stadtlaufs und musste vorweg fahren, damit keiner der Läufer vom Weg abkommt. Julius fuhr dabei Runde für Runde mit einer Souveränität und Lockerheit vor und erledigte seinen Job als Streckenweiser extrem entspannt.

Dabei ist er gerade mal zwölf Jahre alt. Die Erfahrung dafür hatte er bereits gesammelt, wie er erklärte: „Ich habe das letztes Jahr schon gemacht und das hat mir so viel Spaß gemacht, deshalb mache ich das dieses Jahr noch mal.“

Jedes Rennen mitgemacht

Bis auf den Bambinilauf hat Julius dabei jedes Rennen mitgemacht. Angefangen beim Schülerlauf am Mittag, bis zum abschließenden Team- und Firmenlauf. Ein langer Tag, bei dem einige Kilometer für Julius zusammen kamen. Die Leidenschaft zum Fahrradfahren kommt aber nicht von ungefähr. „Ich habe ziemlich viel mit dem Tennis zu tun, aber das Fahrrad ist eine coole Abwechslung“, sagte Julius uns zwischen einem der Läufe.

Im Anschluss radelte er wieder davon und gab beim nächsten Lauf wieder das Tempo der Masse an.

Lesen Sie jetzt