Thivessen und Meya sind im Hauptfeld

Tennis-Westfalenmeisterschaft

Bei den Tennis-Westfalenmeisterschaften haben Andreas Thivessen und Rickmer Meya die Hauptrunde erreicht. Bei den Damen sind alle Werner Teilnehmerinnen ausgeschieden.

WERNE

von Von Heinz Overmann

, 13.01.2011, 21:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Andreas Thivessen ist in der Hauptrunde.

Andreas Thivessen ist in der Hauptrunde.

Rickmer Meya hatte bereits am Mittwoch mit seinem Sieg über Pashayan die Qualifikation für das Hauptfeld der Herren erreicht. Der Werner Tenniscrack, der für GW Unna spielt, trifft Freitag um 12 Uhr auf Philipp Karwasz (BW Soest). Meya ist der klare Außenseiter, sein Gegner ist an sechs gesetzt.  Bei den Damen sind alle Werner Teilnehmerinnen ausgeschieden. Immerhin hatte es Katrin Gößl bis in Achtelfinale der Qualifikation geschafft. Dort war sie im Spiel gegen die an 3 gesetzte Valerie Skyba (GW Herne) chancenlos und unterlag mit 1:6, 0:6.

Ihre Schwester Kristina schied dagegen schon in der ersten Runde aus. 3:6, 1:6 verlor sie gegen Anja Stickel (GW Herne). Völlig überraschend rutschte Roxana Wasielewski noch ins Qualifikationsfeld. Die Wernerin sprang für eine verhinderte Spielerin ein. Gegen Melanie Suchhardt (GW Unna) zeigte sie beim 4:6 einen guten ersten Satz, verlor den zweiten klar mit 1:6. 

Lesen Sie jetzt