SVH: Die Gegner im Porträt - Westfalia Wickede setzt auf die Jugend

Nach einem Jahr in der Bezirksliga 9 wurden die Blau-Gelben wider Willen in die Staffel 8 „zurückversetzt“. Grund genug, einen Blick auf die neuen Gegner zu werfen. Übersichtlich, kompakt und in loser Folge stellen wir Ihnen in den nächsten Wochen die 15 Konkurrenten des SVH vor – heute: Westfalia Wickede.

von Von Dominik Gumprich und Alexander Nähle

, 31.07.2008, 17:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Team: Westfalia Wickede nimmt einen neuen Anlauf auf den Aufstieg. Mit den Neuzugängen Christoph Frommert und Dominic Seelig (beide Mengede) untermauern die Wickeder diesen Anspruch.

Weitere Hoffnungen setzt Spielertrainer Marko Schott auf die aufrückenden A-Junioren. Neben den genannten Mathieu Bengsch, Mario Benk und Jonas König winkt zwei weiteren Spielern der Sprung ins Aufgebot. Zum Kader stoßen sollte wohl auch Dominik Dröse aus dem Ahlener Nachwuchs: "Er absolviert die Vorbereitung bei uns", sagt Schott. Gleiches trifft auf Ümit Karabaz aus Sprockhövel zu.

Der Trainer: Spielertrainer Marko Schott (wie bisher).

Platzierung im Vorjahr: 2. Platz, 84:33 Tore, 66 Punkte.

Zugänge: Christoph Frommert, Dominic Seelig (beide Mengede 08/20), Jonas König, Mathieu Bengsch, Mario Bonk (alle eigene Jugend), Dominik Dröse (RW Ahlen, A-Junioren).

Abgänge: Oliver Draxler (Lüner SV).

Saisonziel: Diesmal soll es bei der Westfalia mit dem ersehnten Aufstieg klappen. In der vergangenen Saison musste sich die Truppe mit Platz zwei, hinter dem VfK Weddinghofen, zufrieden geben. Nur zwei Punkte Rückstand entschieden über den Aufstieg.

Lesen Sie jetzt