SVH: Die Gegner im Porträt -Vize-Titel soll es für Holzwickede schon sein

Nach einem Jahr in der Bezirksliga 9 wurden die Blau-Gelben wider Willen in die Staffel 8 „zurückversetzt“. Grund genug, einen Blick auf die neuen Gegner zu werfen. Übersichtlich, kompakt und in loser Folge stellen wir Ihnen in den nächsten Wochen die 15 Konkurrenten des SVH vor – heute: die SpVg Holzwickede.

von Von Dominik Gumprich

, 31.07.2008, 16:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
SVH: Die Gegner im Porträt -Vize-Titel soll es für Holzwickede schon sein

Das Team: Die SpVg Holzwickede stellte gemeinsam mit Meister VfK Weddinghofen die beste Offensive des Vorjahres. Auch die Defensivleistung konnte sich sehen lassen: Nur 25 Tore kassierte Holzwickede - zwei mehr als der VfK. Trotzdem reichte es nur zum dritten Tabellenplatz - die Meisterschaft war (und ist?) das erklärte Ziel der Spielvereinigung.

Der Trainer: Gerhard "Fanja" Noll ist im zweiten Jahr Chef an der Seitenlinie der Spielvereinigung.

Platzierung im Vorjahr: 3. Platz, 85:25 Tore, 58 Punkte.

Zugänge: Semir Devoli (Bonner SC), Dennis Gerlewe (VfB Lünen), Lars Moneke (SG Massen), Christopher Kaiser (SuS Derne), Fabian Heinrich (TuS Wickede/Ruhr), Marcel Plaszyk (SC Aplerbeck).

Abgänge: Carsten Sichler (SSV Mühlhausen), Sebastian Niethus (SV Hilbeck), Dirk Hulliger (Ziel unbekannt), Malte Schulze-Happe (Raum Osnabrück), Michael Kuhlmann (SV Ottfingen)

Saisonziel: Holzwickede peilt nach dem dritten Platz in der vergangenen Saison nun die Meisterschaft oder wenigstens die Vizemeisterschaft an.

Lesen Sie jetzt