Stockum dreht das Spiel und holt den ersten Saisonsieg und feiert einen Spieler besonders

Fussball-Kreisliga A

Der SV Stockum hat seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Im Spiel gegen den TuS Wiescherhöfen II gewann Stockum - trotz eines Rückstands zur Halbzeit. Ein Spieler hatte großen Anteil daran.

von Hendrik Skirde

Stockum

, 19.08.2019, 11:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stockum dreht das Spiel und holt den ersten Saisonsieg und feiert einen Spieler besonders

Doppelpacker Sanel Mehovic (r.) sicherte den Sieg. © Jura Weitzel

Zur Halbzeit stand es jedoch noch 1:0 für den TuS, ehe ein Stockumer das Spiel im Alleingang drehte.

Sanel Mehovic war der Mann des Tages für seinen SV Stockum. In der 82. Minute drehte er das Spiel.

Nach einem langen hohen Pass in Richtung Sechszehner kam der Wiescherhöfener Keeper aus dem Strafraum, um den Ball zu klären, doch er hatte die Rechnung ohne Mehovic gemacht. Dieser kam vor dem Schlussmann an den Ball und lupfte diesen elegant über den Keeper. Danach rollte der Ball langsam ins Tor und die Stockumer hatten allen Grund zum Jubeln.

„Der Fitnessstand ist noch stark ausbaufähig“

„Wir mussten bis aufs Zahnfleisch laufen. Am Ende waren einige stehend K.o.. Der Fitnessstand ist noch stark ausbaufähig“, erklärte Stockums Co-Trainer Henrik Schmidt. Vom Stand her fühle man sich wie in der Vorbereitung, so Schmidt. „Wir haben es dann trotzdem glücklich über die Zeit gebracht“, sagte ein erleichterter Schmidt und fügte hinzu: „Es war ein 50/50 Spiel, Wiescherhöfen hatte gute Chancen und wir dann etwas Glück.“

Stockum hatte nicht nur Glück, sondern auch Mehovic. Dieser schoss nicht nur den Siegtreffer, sondern auch den Ausgleichstreffer.

Kurz nach Wiederanpfiff passte Samet Sahin von links außen in den Fünfmeterraum. Dort stand Mehovic und musste nur noch zum 1:1 einschieben.

Patzer zum Rückstand

Das interne Ziel sei laut Schmidt ein 2:0-Sieg gewesen. Das Ziel war für den SV durchaus möglich, doch Keeper Max Kerkhoff patze beim 1:0 von Wiescherhöfen. „Den muss er haben, das weiß er aber auch. Nichtsdestotrotz hat er ein gutes Spiel gemacht“, so der Trainer.

Nach einem etwas glücklichen Sieg konnte der SV Stockum einen Fehlstart nach dem 0:5 im ersten Saisonspiel gegen Eintracht Werne abwenden.

SV Stockum: Kerkhoff – Flüß (71. A. Bhihi), Medjedovic, Thörner, Partlak, Alpaslan, Bölükbasi (82. Laoudi), Bouaid, Sahin, Rissane (73. N. Bhihi), Mehovic

Tore: 0:1 Kahlert (23.), 1:1 Mehovic (49.), 2:1 Mehovic (82.)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt