Souverän und deutlich: Handballer vom TV Werne schlagen Ahlener SG

Handball: Bezirksliga

Der TV Werne gewinnt mit 42:21 in der Herren-Bezirksliga gegen die dritte Mannschaft der Ahlener SG mit über 40 Toren und einer Differenz von über 20 Toren.

Werne

, 28.04.2019, 22:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Souverän und deutlich: Handballer vom TV Werne schlagen Ahlener SG

David Leidecker (Mitte) erzielte beim Sieg gegen Ahlen zwei Treffer. © Helga Felgenträger


TV Werne - Ahlener SG III 42:21 (25:7)

Normalerweise lassen die Männer des TV Werne in der zweiten Halbzeit etwas Federn, wenn sie mit einer deutlichen Führung in die Kabine gehen. Zur Halbzeit stand es gegen die dritte Mannschaft der Ahlener SG da schon 25:7. Eine deutliche Führung. „Normalerweise würden wir die zweite Halbzeit dann verlieren oder deutlich nachlassen“, erklärte TVW-Trainer Axel Taudien. Dieser Fall ist gegen Ahlen aber nicht eingetreten. „Wir haben die kompletten 60 Minuten durch souverän gespielt. Ich bin zufrieden.“

Ein Ärgernis gab es dann aber doch noch: Jonas Hüttemann musste vorzeitig das Feld verlassen. Nach mehreren Fouls gegen ihn, hat Hüttemann seinen Frust gegenüber den Schiedsrichtern deutlich gemacht. Dies wurde als unsportliches Verhalten wahrgenommen und führte zur Roten Karte. „Wir müssen abwarten, was der Schiedsrichter in den Bericht schreibt. Ich habe die Szene gar nicht so dramatisch wahrgenommen“, erklärte Taudien, der aber auch deutlich zu verstehen gab, dass es sonst nichts am Spiel seiner Mannschaft auszusetzen gab.

Ganz besonders gelobt wurden die beiden Torhüter des TVW: Martin Lennard Wulfert und Fabian Rensmann. Lediglich sieben Gegentore in Halbzeit eins und nur 21 im gesamten Spiel sprechen da für sich.

Offensiv machten Tobias Jäger und Thorben Strunck besonders auf sich aufmerksam: Jeweils sieben Treffer standen am Ende auf dem Konto, wobei Jäger gleich drei Siebenmeter verwandelte. Ebenfalls sieben Treffer erzielte Hüttemann, obwohl er bereits nach 38 Minuten das Feld verlassen musste. Ebenfalls erwähnenswert: Julian Berg mit sechs Treffern und Fabian Brocke mit fünf erzielten Toren.

Der TV Werne steht auf Platz vier der Bezirksliga und könnte in den verbleibenden zwei Spielen noch den Sprung bis auf Platz zwei schaffen.

TV Werne: Wulfert, Rensmann - T. Schüttpelz, Most (3), Gröblinghoff (2), Berg (6), Leidecker (2), Brocke (5), Jäger (7), Strunck (7), Hüttemann (7), F. Schüttpelz (3)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt