Schiri beleidigt und Angriff auf Gegenspieler: Eintracht-Kicker für vier Monate gesperrt

Fußball

Ein Fußballspieler von Eintracht Werne wurde jetzt für mehr als vier Monate vom Spielbetrieb ausgeschlossen. Er soll den Schiedsrichter beleidigt und einen Gegenspieler attacktiert haben.

von Marcel Schürmann

Werne

, 17.10.2019, 18:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schiri beleidigt und Angriff auf Gegenspieler: Eintracht-Kicker für vier Monate gesperrt

Ein Spieler von Eintracht Werne wurde jetzt für viereinhalb Monate gesperrt. © picture alliance / dpa

Empfindliche Strafe für einen Jugendfußballer von Eintracht Werne. Ein Spieler der B-Junioren der Evenkämper wurde jetzt vom Sportgericht nach einem Sportstrafverfahren für mehr als vier Monate vom Spielbetrieb ausgeschlossen.

Der Grund: Beim 3:2-Sieg seiner Mannschaft in der Kreisligapartie gegen die JSG Unna-Billmerich am 1. Oktober soll der Spieler den Schiedsrichter beleidigt sowie einen versuchten tätlichen Angriff auf einen Gegenspieler ausgeübt haben. In den Schlussminuten wurde der Spieler mit der Roten Karte des Feldes verwiesen.

Erst am 19. Februar des kommenden Jahres ist der Spieler wieder spielberechtigt.

Lesen Sie jetzt