Nach Sondertraining und Nicht-Nominierung: Marvin Pourié gegen Magdeburg wieder im Kader

3. Liga

Der 1. FC Kaiserslautern trifft am Samstag (14 Uhr) im Kellerduell auf den 1. FC Magdeburg. Mit dabei ist dann nach seiner Zwangspause auch der Werner Fußballer Marvin Pourié.

Werne

, 19.03.2021, 15:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wernes Angreifer Marvin Pourié, der für den 1. FC Kaiserslautern spielt, steht wieder im Kader.

Wernes Angreifer Marvin Pourié, der für den 1. FC Kaiserslautern spielt, steht wieder im Kader. © imago images/pmk

Gerade mal zwei Punkte trennen den 1. FC Magdeburg (17. Tabellenplatz) und den 1. FC Kaiserslautern (18.). Noch zehn Spieltage haben die Roten Teufel, um einen weiteren Abstieg zu verhindern. Dabei darf nun auch der Werner Angreifer Marvin Pourié mithelfen.

Nachdem Trainer Marco Antwerpen ihn wegen mangelnder Einstellung und Fitness nicht nominiert hat, ist der beste interne Torschütze (sieben Tore) nun gegen Magdeburg wieder im Kader.

„Er hat letzte Woche sehr gut trainiert und hätte gegen Zwickau in der Anfangsformation gestanden. Wir wissen, dass er für uns sehr wichtig ist, auch mit seinen Emotionen auf dem Platz“, sagte Antwerpen gegenüber dem SWR. Das Spiel gegen Zwickau wurde aber wegen Starkregen abgesagt.

Jetzt lesen

Pourié stand sowohl beim Unentschieden gegen Meppen als auch bei der Niederlage gegen Hansa Rostock nicht im Kader. Stattdessen verdonnerte Antwerpen ihn zum Einzeltraining mit dem Athletiktrainer. Nun darf sich der 30-Jährige sogar Hoffnung auf die Startelf machen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Die Inzidenzwerte steigen wieder, eine baldige Rückkehr des Amateurfußballs scheint ausgeschlossen. Falls es dennoch anders kommen solle, hat ein Verband bereits eine Vorkehrung getroffen. Von David Nicolas Döring

Lesen Sie jetzt