Leihe ist fix: Marvin Pourié stürmt in der Rückrunde für Eintracht Braunschweig

dzFußball: 3. Liga

Die Wechselgerüchte um Marvin Pourié sind beendet. Am Montagabend verkündete Eintracht Braunschweig die Leihe des Stürmers offiziell.

Werne

, 21.01.2020, 18:42 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dass Marvin Pourié den Karlsruher SC verlassen wollte, ist schon lange klar. Zuletzt hatte der 28-Jährige sogar öffentlich von einem Bruch gesprochen und durfte im Trainingslager nicht mehr mit der Mannschaft trainieren. Das Theater hat nun aber endgültig ein Ende, denn: Eintracht Braunschweig hat die Leihe von Marvin Pourié bis zum Saisonende bekanntgegeben.

Jetzt lesen

„Marvin Pourié hat seine Qualitäten als Torjäger in der 3. Liga bereits unter Beweis gestellt. Mit ihm konnten wir einen sehr laufintensiven und mitspielenden Stürmer verpflichten, der mehr Beweglichkeit in unser Offensivspiel bringt“, erläutert Eintrachts Sportdirektor Peter Vollmann die Gründe für die Verpflichtung auf der Internetseite der Löwen.

Und auch Pourié selbst zeigte sich begeistert, dass der Wechsel nun endlich in trockenen Tüchern ist: „Ich bin froh und glücklich, dass mein Wechsel nach Braunschweig geklappt hat, und freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Ich habe richtig Lust auf die Eintracht und will der Mannschaft helfen, dass wir unsere Ziele erreichen. Jetzt bin ich gespannt, meine neue Teamkollegen kennen zu lernen und fiebere dann dem Rückrundenstart entgegen.“

Bei Eintracht Braunschweig wird er in Zukunft die Nummer 30 tragen. Nach Informationen der „Badischen Neuesten Nachrichten“ (BNN) besitzt der Drittligist außerdem eine Kaufoption für den Stürmer. Außerdem heißt es in den BNN, dass Pourié bei einem möglichen Aufeinandertreffen der beiden Vereine in der Relegation wohl nicht spielberechtigt sei.

In Braunschweig ist Marco Antwerpen (48) seit 18. November 2019 Trainer. Zuvor trainierte Antwerpen zusammen mit Kurtulus Öztürk aus Werne Viktoria Köln und Preußen Münster.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt