Marie Brümmer erturnt Platz eins für den TV Werne

Rhythmische Sportgymnastik

Nach dem Landesturnfest in Hamm kann die Werner Trainerin Aleksandra Kadryaeva stolz sein: Mit vielen Podestplätzen gab es ein erfolgreiches Wochenende für die jungen Gymnastinnen.

23.06.2019 / Lesedauer: 3 min
Marie Brümmer erturnt Platz eins für den TV Werne

Die Mannschaft des TV Werne 03 beim NRW-Landesturnfest bei der Vorbereitung in der Jahnturnhalle: Oben v.l. Marie Brümmer, Romy Becker, Evelin Osterkemper, Greta Kosanetzki, Lea Hohefeld, Jasmin Joost, unten v.l. Maja Wendt und Alisa Hon. © Aleksandra Kadryaeva

Am Wochenende stand am Freitag und Samstag das vierte NRW-Landesturnfest in Hamm an. In diesem Rahmen durften auch acht Gymnastinnen des TV Werne 03 an den Wettkämpfen teilnehmen. Gemeldet waren insgesamt 104 Gymnastinnen ab 9 Jahren in insgesamt acht Gruppen. Den größten Erfolg für den TVW erzielte die 13-jährige Marie Brümmer, die sich durch ihre gute Ballübung und noch sicherere Keulenübung auf den goldenen Platz turnte und am Ende sogar einen Pokal mit nach Hause nehmen durfte.

Der TV Werne startete am Samstagmorgen mit Jasmin Joost (13 Jahre), Greta Kosanetzki (14 Jahre) und Evelin Osterkemper (14 Jahre) in der Juniorenwettkampfklasse (JWK). Die Mädchen konnten sich unter vielen Mitstreiterinnen den 21., 27. und 30. Platz sichern. Die Nervosität war bei den Mädchen vor allem bei den ersten Übungen sehr stark zu spüren, sodass sie einige Geräte-Verluste in Kauf nehmen mussten. Die Drei zeigten jeweils zwei Küren mit den Geräten Reifen und Keule beziehungsweise Band.

Musikanlage sorgt für Unruhe in der Halle

Mittags folgten Lea Hohefeld (10 Jahre), Romy Becker (10 Jahre), und Marie Brümmer (13 Jahre). Die Gymnastinnen starteten in der Schülerleistungsklasse (SLK) 10 und in den Juniorenleistungsklassen (JLK) 11 und 13. Durch die vielen Wettkampferfahrungen der vergangenen Wochen konnten sie ihre Übungen sehr souverän präsentieren. Lea Hohefeld musste sich nur einer Gymnastin aus einem Landesleistungsstützpunkt geschlagen geben und erreichte Silber mit den Keulen- und Ohne-Gerät-Übungen. Romy Becker schaffte es durch ihre sehr gute Leistung auf den Bronzeplatz mit Ball und ohne Handgerät. Marie Brümmer holte den Sieg für den TVW.

Am Samstagvormittag präsentierten Alisa Hon (11 Jahre) und Maja Wendt (9 Jahre) ihre Übungen mit Ball und Seil und ohne Handgerät. Obwohl die Musikanlage vor Ort mehrfach ausfiel und so für Unruhe und noch mehr Nervosität bei den Gymnastinnen und Trainerinnen sorgte, konnte Alisa Hon sich Platz 13 und Maja Wendt Platz 23 sichern.

Trainerin stolz auf erfolgreiches Wochenende

Aleksandra Kadryaeva, Trainerin des TV Werne 03, war an beiden Tagen als Kampfrichterin im Einsatz und lobte die Mädchen nach dem Wettkampf für ihre guten Leistungen. Pia Schulte und Irena Hohefeld betreuten die Gymnastinnen während des Wettkampfes und waren sehr stolz auf die gezeigten Übungen des TV Werne 03. Schlussendlich war es ein erfolgreiches Wochenende für den Verein.

Lesen Sie jetzt