LippeBaskets siegen im entscheidenden Gruppenspiel der Summer League

dzBasketball: Summer League

Eigentlich sollten die Ergebnisse bei den LippeBaskets während der Summer League nur zweitrangig sein. Doch auch im zweiten Gruppenspiel holten sie sich einen Sieg gegen SVD Dortmund.

von Isabell Michalski

Werne

, 16.08.2020, 15:40 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Freitagabend stand für die LippeBaskets im Rahmen der Vorbereitung auf die Ende Oktober startenden Spielzeit das zweite Testspiel an. Gegen den SVD Dortmund fuhren die Werner einen 84:76-Sieg ein.

Summer League

SVD Dortmund – LippeBaskets

76:84 (19:27, 26:24, 16:16, 15:17)

Obwohl Trainer Christoph Henke vor Beginn der neu ins Leben gerufenen Summer League betonte, dass die Ergebnisse eigentlich zweitrangig sind und es mehr um den Spaß am Spiel ginge, gewinnen die LippeBaskets auch ihr zweites Spiel. Nach dem bereits recht überzeugenden ersten Test gegen Herten siegten die LippeBaskets auch gegen das Team des Ex-Werners Merlin Plümpe, den SVD Dortmund. Auf den SVD Dortmund werden die LippeBaskets, wie in den vergangenen Jahren, auch in der kommenden Spielzeit wieder treffen. Das Duell im Rahmen der Summer League entschieden die Werner mit 84:76 für sich.

Christoph Henke zeigte sich nach dem Sieg zufrieden: „Das Spiel war wieder ein Fortschritt. Im letzten Spiel haben wir erst ein Viertel gebraucht um ins Spiel zu finden, nun waren wir von Beginn an da.“

Jetzt lesen

Dennoch klappte zu diesem frühen Zeitpunkt in der Vorbereitung noch nicht alles. Christoph Henke fügt hinzu: „Beide Mannschaften haben Fehler gemacht. Wir haben es geschafft, weniger Fehler zu machen.“ Für Henke sind die angesprochenen Fehler allerdings kein Beinbruch: „Jetzt ist genau die Zeit um noch Fehler zu machen. Wir können drüber sprechen und versuchen diese abzustellen.“

Nach dem zweiten Sieg im dem zweiten Spiel stehen die Werner als Gruppensieger im Halbfinale. Der SVD Dortmund steht als Gruppenzweiter der Werner Gruppe ebenfalls im Halbfinale. In der zweiten Gruppe setzten sich Iserlohn und Schwelm durch und gehören zu den besten vier Mannschaften. Die Halbfinalspiele werden unter der Woche stattfinden.

Im Halbfinale treffen die Werner auf den Zweitplatzierten der anderen Gruppe: Die RE Baskets Schwelm. Wann und wo gespielt wird, klären die beiden Mannschaften noch ab. Des Weiteren treffen unter der Woche im Spiel um Platz fünf die Teams des TSV Hagen 1860 und die Hertener Löwen II aufeinander, bevor am kommenden Wochenende das Finalturnier in Werne stattfindet. Dort wird neben dem Siegerteam unter anderem auch der wertvollste Spieler des Turniers ausgezeichnet.

Für Werne spielten Eckardt, Wiedey, Brinkmann, Mersch, Bromisch, König, Rupprecht, Dreißig, Barkowski, Möller, Meinert

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt