LippeBaskets lassen FC Schalke II keine Chance

Testspiel zur Saisoneröffnung

Die Oberliga-Basketballer der LippeBaskets haben am Samstag im Rahmen ihrer Saisoneröffnung ein Testspiel gegen die zweite Garde des FC Schalke 04 absolviert – ebenfalls ein Oberligist. Werne entschied die einseitige Partie mit 92:57.

WERNE

von Isabell Michalski

, 23.08.2015, 14:16 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wernes Niklas Keilingshaus (Nummer 15) treibt den Ball nach vorn – Mitspieler Yannick Weidlich (l.) läuft sich frei.

Wernes Niklas Keilingshaus (Nummer 15) treibt den Ball nach vorn – Mitspieler Yannick Weidlich (l.) läuft sich frei.

Basketball, Testspiel LippeBaskets - Schalke II 92:57 (28:7, 16:17, 29:22, 19:11)

Wernes Trainer Christoph Henke schickte zu Beginn Sebastian Voigt, Andrej Docenko, Cajus Cramer, Niklas Keilinghaus und Robin Brachhaus aufs Feld. Die fünf zeigten, dass sie zurecht in der Startformation stehen durften und legten einen 8:0-Start hin.

Erst nach vier Minuten konnte Schalke auf die Werner Punkte Antworten, sodass schon am Anfang die Überlegenheit der LippeBaskets deutlich wurde. Nach sieben Minuten brachte Henke seinen Kapitän Frederik Meinert ins Spiel. Er brachte nochmals frischen Wind rein und trug sich schnell mit acht Punkten in die Scorerliste ein. Nach weiteren Wechseln und einer ausgeglichenen Punkteverteilung ging es mit 28:7 in die erste Viertelpause.

Jetzt lesen

Im zweiten Viertel zeigten sich die Schalker Spieler auf Augenhöhe mit den LippeBaskets. Schon vor der Halbzeit konnte Trainer Christoph Henke alle Spieler einsetzten.

Darüber zeigte er sich sehr zufrieden. „Wir sind mannschaftlich geschlossen aufgetreten und durch die Wechsel kam kein Bruch ins Spiel.“ Trotzdem entschied Schalke den zweiten Spielabschnitt knapp mit 17:16 für sich. Werne ging trotzdem mit einer komfortablen 44:24-Führung in die Halbzeit.

Jan König mit vier Dreiern

Nach dem Seitenwechsel bot sich ein gewohntes Bild. Werne erzielte viele Punkte, auf die die Schalker nur schwer antworten konnten. So konnte Werne das dritte Viertel mit 29:22 und das letzte Viertel mit 19:11 gewinnen.

Großen Anteil daran hatte Jan König, der gleich vier Dreier versenkte. Zudem hob Christoph Henke Lukas Wiedey hervor: „Lukas macht einen klasse Job. Er macht seine Sache wirklich sehr gut.“

Mit dem gesamten Spiel war der LippeBaskets-Coach sehr zufrieden. „Die Art und Weise, wie wir dieses Spiel entschieden haben, gefällt mir sehr gut. Die Jungs haben geduldig und mannschaftsdienlich gespielt. Zudem wurde der Ball extrem gut bewegt.“

Zeit zum Ausruhen haben die LippeBaskets nicht. In zwei Wochen beginnt die Oberliga-Saison. Vorher findet am Sonntag 30. August, um 12 Uhr ein Pokalspiel bei TSC Eintracht Dortmund statt. Unter der Woche steht noch ein weiteres Testspiel auf dem Programm.

TEAM UND PUNKTE LippeBaskets: Altmeyer (3), Cramer (15), Tübel (6), Docenko (6), Kussel (4), Meinert (10), König (15), Brachhaus (10), Wiedey (7), Keilinghaus (8), Voigt (8), Weidlich

Lesen Sie jetzt