Herbern II belohnt starke Leistung mit dem ersten Testspiel-Sieg - ein Neuling fällt auf

dzFußball: Testspiele

Die Vorbereitung des SV Herbern II verlief bisher eher holprig. Gegen den B-Ligisten TuS Hamm zeigte die Mannschaft aber ein anderes Gesicht und belohnte sich mit dem ersten Testspielsieg.

Herbern

, 23.08.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Vorzeichen standen gut für den ersten Testspiel-Sieg der Reserve des SV Herbern aus der Kreisliga A. Die Mannschaft von Trainer Daniel Heitmann spielte am Sonntag zuhause auf dem gewohnten Geläuf. Zudem war mit dem TuS Hamm ein B-Ligist, also ein klassentieferes Team, zu Gast. Beste Vorzeichen also, um endlich einen Sieg einzufahren.

Jetzt lesen

Und genau das erledigten die Herberner auch gnadenlos. Zwar fand der Fußball-A-Ligist zuerst nicht ganz einfach ins Spiel. „Aber nach den letzten Ergebnissen ist das ganz normal. Wir sind dann ja immer besser rein gekommen“, befand Trainer Daniel Heitmann.

Silas Koch holt sich ein Sonderlob ab beim SV Herbern II

Den ersten Treffer erzielte dann noch vor der Pause der starke Silas Koch, der nach einer Flanke von Robin Krysiak den Ball einschob. Koch, der erst in diesem Sommer aus der A-Jugend gekommen war, machte in seinem ersten Spiel als rechter Flügelflitzer eine starke Partie.

Dafür bekam er sogar noch ein Sonderlob des Trainers. „Er hat vorher immer als Rechtsverteidiger gespielt, jetzt etwas weiter vorne. Da sieht man sein Tempo und seinen Zug zum Tor. Zum ersten Mal hat er sich mit einem Treffer belohnt, das war gut.“

Doch bei dem einen Treffer bleib es natürlich nicht. Nach der Halbzeit setzte Kapitän Kilian Höring Robin Krysiak in Szene, der den Ball im Hammer Tor unterbrachte (55.). Nur fünf Minuten später nutzte Tom Louis Brinkmann einen Freistoß von Helge Walters zum 3:0 (60.). Auch danach blieben die Herberner die deutlich bessere Mannschaft. Robin Krysiak (84.) und Leon Krampe (86.) sorgten dann dafür, dass das Ergebnis auch in der Höhe verdient war.

Jetzt lesen

Trainer Daniel Heitmann zeigte sich enorm zufrieden mit seiner Mannschaft: „Besonders in der zweiten Hälfte war es sehr gut, sehr flüssig. Wir waren noch konsequenter im Abschluss. Es tut gut zu sehen, dass es auch so geht, nach den letzten schwierigen Ergebnissen.“

Aktuell steht bei dem Herberner A-Ligist kein weiteres Testspiel vor dem Ligastart auf der Agenda. Das soll sich aber noch ändern, die Mannschaft ist in Gesprächen mit Teams für einen weiteren Test.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt