Golf: Viel Lob für den Nordkirchener Club

NORDKIRCHEN Der Golfclub Nordkirchen wurde vom Deutschen Golfverband als einer von vier Golfclubs in Deutschland nominiert zum Austragungsort für die Qualifikation zu den Deutschen Golf- Meisterschaften am 12. und 13. Juli. Zeitgleich wurden die anderen Turniere im Hamburger Golfclub, im Hofgut Praforst und im Münchener Golfclub ausgetragen.

von Ruhr Nachrichten

, 21.07.2008, 18:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Die Spielleiter Klaus Botzong und Jörg Vierhaus bei der Arbeit mit der Clubsekretärin Alexandra Haag.</p>

<p>Die Spielleiter Klaus Botzong und Jörg Vierhaus bei der Arbeit mit der Clubsekretärin Alexandra Haag.</p>

Es nahmen 25 Damen und 50 Herren an der Qualifikation teil. Sie alle kämpften, um am Bundesfinale am 11.-14 September im Golfclub Hubbelrath dabei sein zu können.

Für das Bundesfinale der Damen qualifizieren sich alle Spielerinnen bis Platz 5 und Schlaggleiche aus den vier Qualifikationsturnieren und dann die 10 besten Spielerinnen über CR- Wert aus den 4 Qualifikationsturnieren.

Für das Bundesfinale der Herren qualifizieren sich alle Spieler bis Platz 10 und Schlaggleiche aus 4 Qualifikationsturnieren und dann die 20 besten Spieler über CR -Wert aus allen 4 Qualifikationsturnieren.

Aus Werne waren drei Spieler am Start.: Christian Schabram war bester heimischer Akteur als Elfter vor Thorsten Brümmer (19.Platz) und Marcus von Bohlen ( 33. Platz). Aus Lünen erreichte Max-Gottlieb Elsässer den 32. Platz.Martin Kaymer zu Gast in Nordkirchen

Ein prominenter Golfspieler war bei der Proberunde am Donnerstag Gast im Golfclub Nordkirchen - Martin Kaymer- der beste deutsche Golf - Profi. Er begleitete seinen Bruder Philip Kaymer, der ebenfalls an diesem Turnier teilnahm und den 17. Platz belegte. Martin Kaymer lobte - im Gespräch mit dem Head-Pro des Vereins, Andreas Rössler - die Golfanlage und den sehr gepflegten Platz.

Dem Lob schlossen sich auch die Platzrichter Klaus Botzong, Frank Stelz und Jörg Vierhaus an und erwähnten ausdrücklich, dass sich der Club mit seiner organisatorischen und personellen Infrastruktur auch sehr gut für größere Wettspiele eignet. Dabei wurde die Clubsekretärin Alexandra Haag noch persönlich erwähnt, wie sie die bei der zentralen Turnierabwicklung auftretenden Probleme souverän gemeistert und der Spielleitung einen sicheren Rückhalt gab.

Die Gastronomie versorgte die Spieler während der zwei Tage perfekt und hat sich damit auch gut bewährt. Insgesamt waren diese zwei Tage für den Golfclub Nordkirchen eine Bereicherung, so viele "Amateurgrößen" und den "besten deutschen Golf- Profi" begrüßen zu können.

Lesen Sie jetzt