Fußball: Alte Liga in neuem Gewand - Davensbergs Heiko Ueding stapelt tief

DAVENSBERG Westfalenliga heißt die Spielklasse, die bis zur letzten Saison noch als Verbandsliga firmierte. Zum 14. Mal geht im August die Davaria in dieser Liga auf Punktejagd und zum neunten Mal heißt der Trainer Heiko Ueding. In diesem Jahr ist jedoch vieles anders in der Davert.

von Von Heinz Overmann

, 09.07.2008, 13:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zum Trainingsauftakt des SV Davaria 1 erschienen am Dienstag mit Siwan Mohammadi, Hisham Saado, Arkin Ekici, Anas Lofti (1.v.l.) Nico Haverkamp und Martin Südfeld (Reihe hinten v.l.) sechs von insgesamt neun Neuzugängen in der Davert.

Zum Trainingsauftakt des SV Davaria 1 erschienen am Dienstag mit Siwan Mohammadi, Hisham Saado, Arkin Ekici, Anas Lofti (1.v.l.) Nico Haverkamp und Martin Südfeld (Reihe hinten v.l.) sechs von insgesamt neun Neuzugängen in der Davert.

Zwar konnte mit Rückkehrer Jörg Pahlig ein Top-Spieler verpflichtet werden. Der 32-Jährige, der bis 2001 bei der Davaria spielte, kommt vom Oberligisten Lotte und soll Führungsspieler in einem jungen Davaren-Team werden. Denn Neuzugänge wie Norbert Kaczmarek oder Arkin Ekici (beide Lüner SV) oder Soran Mohammadi (TuS Hiltrup) haben schon Verbandsliga-Einsätze, aber noch wenig Routine.

Zwar konnte mit Rückkehrer Jörg Pahlig ein Top-Spieler verpflichtet werden. Der 32-Jährige, der bis 2001 bei der Davaria spielte, kommt vom Oberligisten Lotte und soll Führungsspieler in einem jungen Davaren-Team werden. Denn Neuzugänge wie Norbert Kaczmarek oder Arkin Ekici (beide Lüner SV) oder Soran Mohammadi (TuS Hiltrup) haben schon Verbandsliga-Einsätze, aber noch wenig Routine.

Den größten Sprung - immerhin drei Ligen - wagen Hisham Saado und Martin Südfeld, die vom Kreisligisten Werner SC kommen. Angesichts der personellen Lage stapelt Heiko Ueding besonders tief. "Jetzt lautet unser Saisonziel Klassenerhalt, auch wenn einige darüber lachen sollten", erklärt der 38-Jährige.

"Es wird knallhart"

Beim Trainingsauftakt am Dienstagabend bereitete Ueding seinen Kader auf eine schweißtreibende Vorbereitung vor. "Es wird knallhart. Wir müssen versuchen, mit erhöhter Fitness die fehlende Erfahrung im Kader aufzufangen."

Lesen Sie jetzt