Fuchs-Cup: SV Herbern mit 1:4 ausgeschieden

HERBERN Der SV Herbern ist mit einer 1:4-Niederlage aus dem Fuchs-Cup ausgeschieden. "Wir kriechen auf dem Zahnfleisch und hatten nur zwölf Spieler zur Verfügung", erklärte Co-Trainer Holger Möllers, der den verhinderten Ralf Dreier vertrat.

von Von Heinz Overmann

, 25.07.2008, 20:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fuchs-Cup: SV Herbern mit 1:4 ausgeschieden

Den Ehrentreffer erzielte Bruland beim Stande von 0:4 durch Foulelfmeter. Durch die Niederlage blieb dem SV Herbern am Sonntag (27. Juli) eine Doppelbelastung erspart. Das Pokalspiel gegen Davensberg will Möllers nicht zu hoch aufhängen. "Die Meisterschaft ist für uns wichtig, nicht ein Pokal-Qualifikationsspiel", sagte der Co-Trainer.

Lesen Sie jetzt