Frauen des SV Herbern zeigen die richtige Reaktion

Frauen-Fußball: Landesliga 3

Die Fußball-Landesliga-Damen des SV Herbern sind am Sonntag im Heimspiel gegen den SuS Concordia Flaesheim mit einem 1:1-Unentschieden in der Saison gestartet.

Herbern

, 26.08.2019, 08:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frauen des SV Herbern zeigen die richtige Reaktion

Für Laura Brockmeier (l.) und Herberns Damen war am Sonntag mehr drin als ein Unentschieden. © Helga Felgenträger (A)


Landesliga 3
SV Herbern – SuS Flaesheim 1:1 (1:1)

Vor der Partie hätte sich Herberns Trainer Frank Große-Budde wahrscheinlich mit dem Unentschieden sofort anfreunden können. „Ich erwarte nicht viel von meiner Mannschaft“, sagte er am Freitag. Nach dem Spiel am Sonntag sind die Worte wieder andere. „Wir haben hier zwei Punkte verschenkt und hätten gewinnen müssen“, so Große-Budde. Seine Mannschaft habe nach der schwachen Vorbereitung die richtige Reaktion gezeigt. „Die Mädels haben richtig gekämpft und ein gutes Spiel bestritten. Ich kann niemandem etwas vorwerfen. Bis auf unsere schwache Chancenverwertung.“

Nach einem Stellungsfehler in der Herberner Abwehr lagen die Blau-Gelben zunächst hinten (24.). Dann köpfte Johanna Vorlop nach einer Ecke von Julia Rummler zum Ausgleich (31.). „Danach haben wir sehr viele Chancen ausgelassen. Am Ende ist das Ergebnis ärgerlich, aber nach dem Spiel können wir positiv in die Zukunft blicken“, sagte der Coach.

SV Herbern: Dartmann – Jakovljevic, Lütkemeier, S. Große-Budde, Rummler, Kuhlmann (80. Jaspert), Roters, Meßmaker, Rehbein, Vorlop

Tore: 0:1 (24.), 1:1 Vorlop (31.)

Lesen Sie jetzt