Franziska Moll kämpft sich auf Rang acht

Triathlon: Deutschlandcup

Beim Deutschlandcup der Nachwuchs-Triathleten in Bocholt hat Franziska Moll (Wasserfreunde im TV Werne) den achten Rang belegt. Franziska Moll hat sich durch ihre Landeskaderzugehörigkeit für diese Serie qualifiziert.

WERNE

, 17.06.2016, 14:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Franziska Moll kämpft sich auf Rang acht

Wernes Nachwuchs-Triathletin Franziska Moll bereitet sich auf die DM in Nürnberg vor.

Sie gehört der Altersklasse Jugend B an, die aus den Jahrgängen 2001 und 2002 gebildet wird. Beim ersten Wettkampf in Forst (Kraichgau) landete die junge Wernerin auf dem 23. Platz. Vor allem, weil sie beim Schwimmen gepatzt hatte. Beim zweiten DTU-Cup in Bocholt gelang ihr eine deutlich bessere Schwimmleistung. Nach 400 Metern kam das Starterfeld sehr kompakt aus dem Aasee. Innerhalb von 35 Sekunden wechselten 35 Sportlerinnen auf das Rad.

Franziska Moll fuhr mit der Verfolgergruppe nach der Hälfte der zehn Kilometer langen Radstrecke bis zur Spitze vor. Sie absolvierte die Raddistanz in 16:50 Minuten und erreichte damit die zweitbeste Radzeit des Tages. Anschließend lieferte sie die neuntbeste Laufzeit ab und lief als Achte durchs Ziel. Durch diesen achten Platz hat sich Moll bereits für den Landeskader 2018 qualifiziert. Jetzt beginnt für die Nachwuchs-Triathletin die Vorbereitung auf die DM in Nürnberg. Unter anderem absolviert sie in der kommenden Woche ein Trainingslager mit dem Landeskader in Kienbaum.

Der Deutschlandcup ist eine Wettkampfserie für die besten Nachwuchstriathleten des Landes. Dieser Wettbewerb besteht aus drei Wettkämpfen. Den Abschlusswettkampf der Serie bildet die Deutsche Meisterschaft, die am 23. Juli in Nürnberg stattfindet.

Lesen Sie jetzt